Nur Kolostrum geben

Hallo zusammen

Ich habe gelesen, das man auch nur das Kolostrum geben kann.
Hat da jemand Erfahrung?

Hab gelesen, einmal anlegen.
Was heißt das genau?
Im Kreißsaal noch? Und wie lange?

Kann man dann die Abstilltabletten bekommen? Oder nützt es nichts mehr?

Möchte hier kein Diskussion über stillen starten.

Was soll man machen, wenn dann doch die Milch einschließt...


Wie läuft das alles ab?

1

Hallo. Ich Stille voll, weiß aber noch wie es am Anfang war.
Der Milcheinschuss kommt meistens am dritten Tag und wird durch das häufige saugen des Kindes an der Brust ausgelöst. Einmal reicht nicht, sonst würde es nicht so viele Frauen mit Stillschwierigkeiten geben. 😊
Wenn du also im Kreißsaal anlegst und dir danach die Abstilltablette geben lässt, dürfte da nichts passieren. Vermutlich nicht einmal wenn du das Kind am ersten Tag ein paar Mal nuckeln lässt.

Zusätzlich würde ich an deiner Stelle im Anschluss Salbeibonbons lutschen und Pfefferminz Tee trinken um auf Nummer sicher zu gehen. Das hemmt auch die Produktion.

Alternativ kannst du auch jetzt schon Kolostrum gewinnen (Google mal Kolostrum Gewinnung) das einfrieren, mit ins Krankenhaus nehmen und dem Baby dort geben. Dann kannst du direkt ohne anlegen die Tablette nehmen.

Ich würde mich im Krankenhaus aber bei der Anmeldung auch nochmal beraten lassen. Du bist bestimmt nicht die erste mit diesem Wunsch.

3

Vielen lieben Dank
Auch für die Tipps.

Bin gerne vorbereitet.
Hab noch etwas Zeit.

6

Wegen der frühzeitigen kolostrum Gewinnung wollte ich nur anmerken das man das auch nicht zu früh tuen sollte da es wehen auslösen könnte. Ich glaube ab 37+ ist es ok. Aber eigentlich wird das nur den frauen mit gestationsdiabetes Geraten, falls das Kind nach der Geburt unterzuckert. Dafür gibt es aber auch ganz tolle Anleitungen im.internet. ich glaube mich zu erinnern das eine Seite "milchwiese" oder so ähnlich hieß.

weiteren Kommentar laden
2

Hey,
Wenn du nicht stillen möchtest, finde ich es super dass du dennoch das kollostrum geben möchtest, denn das ist sooo wichtig 👍👍👍👍👍👍

Einmal direkt im Kreißsaal anlegen, gibt deinen Baby super viel mit!
Danach salbeitee und Pfefferminztee trinken, ggf. Engere bustiers tragen, das reicht eigentlich schon! Ggf kühlen wenn doch was kommt!
Abstilltabletten würde ich versuchen zu umgehen, wegen der teilweise starken Nebenwirkungen! In der Regel versuchen auch die Krankenhäuser das zu vermeiden.

4

Danke auch dir.

Ich habe auch eine Hebamme und habe mich noch nicht getraut, dieses Thema anzusprechen.

Hab Angst, das sie mich fertig macht oder eher gesagt mich ständig überreden möchte.
Denn ich bin erst in der 17. Woche
Aber man macht sich schon einige Gedanken.

Ich würde selbst auch nicht gestillt.
Meine Mutter konnte keiner ihrer Kinder stillen.
Es kamen immer nur paar Tropfen. Sie hat es bei jeden Kind versucht.
Also hat sie uns das wichtigste wahrscheinlich mitgegeben. Die paar Tropfen.

Wir sind 5 Kinder...keiner gestillt. Keiner Allergien und super Verhältnis zu Mutter

Meine Oma und auch meine Schwester konnten nicht stillen.

Bei meiner Schwester kamen nur paar Tropfen. Sie war so fertig.
Und sie hätte so gerne gestillt.

Daher weiß ich auch gar nicht, wie um es mein Milcheinschuss steht?

5

Du solltest deiner Hebamme schon vertrauen, dafür ist sie ja da.

Sonst lass es doch einfach entspannt auf dich zukommen, versuche es und wenn es nicht geht, dann gibts eben Flasche.

7

Spätestens 72h nach der Geburt kann man eine Abstilltablette nehmen um den milcheinschuss zu verhindern.
Meistens wir 24h nach der Geburt, regelmäßig gestillt und dann die Tablette gegeben. Selbst nach dem milcheinschuss kann man die Tablette geben. Manchmal ist es sogar nötig, da einige wenige Frauen trotz der Tablette einen kleinen Einschluss haben.
Medikamentös Abstillen kann man immer.
Informier dich nochmal im Krankenhaus so ie sie das da handhaben.

8

Super, danke

Ja werde ich tun.