Beim Trinken viel Luft schlucken

Hallo ihr Lieben,

Meine Zwillinge sind nun etwas über vier Monate alt und von Anfang an haben wir das Problem, dass sie beim trinken unheimlich viel Luft schlucken. Das war beim stillen so und ist nun auch bei der Flasche so (stillen hat aus diversen Gründen leider nicht mehr geklappt). Wir haben echt schon viel probiert. Verschiedene Flaschen, Sauger, Positionen usw.
Sie haben trotz Bäuerchen seit ca zwei Wochen auch wieder verstärkt Bauchschmerzen und nach Stunden kommen teilweise immer noch große Rülpser raus. Ich krieg es tagsüber gut hin, es tut mir aber trotzdem total leid, weil sie sich manchmal echt quälen.
Nachts ist es aber besonders anstrengend für uns alle, denn sie würden an sich sofort beim trinken oder direkt danach wieder einschlafen. Das geht aber nicht, da sie ansonsten spätestens nach einer Stunde extrem starke Bauchschmerzen bekommen und keiner mehr schlafen kann. Also müssen wir sie wieder wach machen, was meistens echt ewig dauert und einem nur Leid tut. Wenn dann endlich der Rülpser gekommen ist, sind sie natürlich hellwach und es dauert lange bis sie wieder einschlafen. Die darauf folgenden Schlafphasen sind dann dementsprechend auch nur noch kurz, da wir sie ja quasi aus ihrem Versuch, wieder in den Tiefschlaf zu kommen, rauszerren.
Da wir schon so viel versucht haben, weiß ich auch gar nicht so richtig, was ich mir jetzt von euch erhoffe. 😅 Aber manchmal sieht man ja den Wald vor lauter Bäumen nicht oder es gibt jemanden der DEN ultimativen Tipp hat, der am Ende bei uns hilft. :)

Liebe Grüße!

1

Wurde das Zungenbändchen überprüft? Meine Tochter hat am Anfang auch unglaublich viel Luft geschluckt weil sie nicht richtig ansaugen konnte wegen des Bändchens. Als es durchtrennt war, hat es sich sofort gebessert. Vielleicht haben eure aus irgendeinem Grund auch Probleme mit dem Ansaugen?

3

Ach was, an so etwas hätte ich jetzt gar nicht gedacht. 😅
Ich werde es bei der nächsten U-Untersuchung mal ansprechen. Ich weiß aber noch, dass die Hebamme nach der Geburt ganz glücklich darüber war, wie weit sie die Zunge rausstrecken können und dass das ideal fürs Trinken sei. 🙈

4

Wenn sie die Zunge weit ausstrecken können, halte ich Zungenbändchen für eher unwahrscheinlich. Aber nachsehen lassen ist immer besser. Was auch noch sein kann ist tatsächlich das obere Lippenbändchen. Das hat meine Tochter auch, es macht bei uns aber keine Großartigen Probleme, daher warte ich ab bis zumindest das Milchgebiss vollständig ist.

weitere Kommentare laden
2

Zungenbändchen hätte ich jetzt auch in den Raum geworfen.
Guck mal auf Defagor.de

6

Hast du schon mal was in die Flasche gemacht, Lefax oder Sab Simplex?

8

Und wenn ihr das Bäuerchen nach der Hälfte oder so Dreiviertel der Trinkmenge macht und sie nur den Rest dann zum einschlafen noch trinken? So kann ja nicht mehr ganz so viel Luft reinkommen und vielleicht ist das dann auch weniger ein Problem?

9

Haben wir auch schon probiert. Aber leider kommt die viele Luft immer zu Beginn des trinkens rein. Wenns quasi einmal läuft, ist gut. Aber nach dem Bäuerchen geht es also wieder von vorne los. 🤷🏼‍♀️