RührEier?

Guten Morgen,
könnte man einem
7 1/5 monat altem Baby schon rührei geben?
Oder Naturjoguhrt? Grüße

1

Solange es nicht zu viel ist. Es sollte halt nicht zu viel Eiweiß sein. Aber wenn du zum Beispiel Brot gibst und dazu ein wenig Rührei oder Naturjogurt ist alles gut. Sollte aber halt nicht jeden Tag und nicht mehrmals am Tag sein.

6

Danke viel mal ❣️

2

Das Rührei sollte halt richtig durch sein, also "furztrocken", dann kannst du es geben. Joghurt ist okay, natürlich keinen ganzen Becher. Quark hingegen sollte man aufgrund des Eiweißgehaltes im ersten Jahr nicht geben 🙃

4

ah ok super danke widert was dazu gelernt 😊

3

Ja kannst du!
Rührei fand unsere sehr lecker, mit etwas Schnittlauch o.ä. aber halt ohne Salz.
1-2 Eier die Woche maximal, also nicht jeden Tag und halt durchgebraten.

Naturjoghurt kannst du auch geben. Ich rühre immer etwas fruchtmus unter. Bei der Menge kommt es darauf an ob dein Kind schon Kuhmilch kennt unter verträgt. Wenn ja, kannst du ihm ruhig einiges geben, wenn nein dann langsam rantasten.
Man soll nur nicht mehr als ca 200ml Kuhmilch am Tag geben. Das habe ich immer etwas im Blick. Wenn es nachmittags Joghurt gab (und unsere isst den schon mal zur hälfte) dann gibt es abends nicht unbedingt einen Milchbrei.
Also ich messe das nicht ab, aber habe es halt so ungefähr im Blick.

Viel Spaß beim ausprobieren! 😊

5

Danke für deine antwort 🌻

7

Hab ich meinen Sohn, auch über 7 Monate, auch schon gegeben . Er fand es sehr lecker☺️. Probiere es ruhig mal aus.
Ich hab es mit Kartoffelbrei gemacht 🙃

8

Aber dürfen die das selber essen auch wenn noch keine zähne dasind?

9

Babys können weiche Sachen auch ohne Zähne zermahlen. Meist mit dem Gaumen. Das ist kein Problem. Sollte halt weich sein. Es gibt ja Babys, die Grundsätzlich keinen Brei bekommen. Meine Tochter hat eh 7 Monate, Rührei, Brot, Gekochte Gemüsesticks und alles mögliche andere gegessen. Nudeln gehen auch schon. Aber auch schön weich gekocht.

weitere Kommentare laden
14

rührei, durchgegarte ja, aber keine großen mengen. da hätte ich siiorge wegen eiweiß, blähstoffen und allergenen.

eier pur kennen meine glaube ich im ersten jahr gar nicht... hat sich einfach nie ergeben... aber wenn sie das spiegelei auf dem labskaus essen können, würden sie sicher normal am tisch mitessen... in entsprechendem verhältnis halt. also höchstens ein halbes ei von der menge...

naturjoghurt als milchprodukt: klar. nicht in unmengen und möglichst ungesüßt. hygienisch einwandfrei natürlich. also keinen selbstgemachten oder was schon ewig offen steht.

aber bisschen bananenmatsch mit naturjoghurt gehörte bei uns zu den ersten milchspeisen.