Flasche /Stillen Nachts durchschlafen

Hallo ihr lieben

Hab noch keine Erfahrung.
Lese hier fleißig mit.
Ist das wirklich so, wenn man stillt, das die Babys öfter kommen?
Also jeder 1-2 Stunden.
Auch länger...Monate?

Ich hab den Eindruck, das Babys die vornherein die Flasche bekommen haben, besser schlafen.
Eher mal 4-6 St.
Vielleicht täusche ich mich auch da.

Lese hier auch oft, das Babys einfach nur nuckeln wollen ( auch Nachts), was ist denn mit den Flachenbabys?
Haben die das Bedürfnis nicht so oder reicht den vielleicht ein Schnuller und etwas Kuscheln?

Vielleicht totale naive Fragen von mir.

Ich habe meine Hebamme gefragt, sie sagt nein, da gibt es kein Unterschied mit der Länge?

Meine Schwester konnte nicht stillen...das Baby hat nach paar Wochen schon fast durchgeschlafen.
War ganz pflegeleicht.

Ich wurde auch nicht gestillt, meine Mutter hatte ich die Tage gefragt, sie sagte, das ich schon nach 4 Wochen oft durchgeschlafen habe.

Für mich ist befremdlich, wenn ich hier lese, das ein 12-16 Monate altes Baby/ Kind immer an die Brust möchte. Hab ich auch schon bei Freundinen gesehen, wie die Kinder immer an die Brust greifen.
Für mich wäre das gar nichts.

Bin gespannt auf eure Erfahrungen?

1

Hallo,

da du ja schon eine starke Meinung bezüglich (Nicht-)Stillen hast, werfe ich nur meine Erfahrung mit drei vollgestillten Kindern ein: mein Jüngstes hat nach 2-3 Wochen schon sehr oft „durchgeschlafen“ (deine genannten 4-6 Stunden der „Flaschenkinder“). Konnte es selbst kaum glauben! :-p Erst mit 6 Monaten, nach Beikoststart, kam eine Phase mit nachts mal wieder alle 2-3 Stunden wach. Ein Schub eben, hat sich aber auch bald wieder gegeben gehabt.

Meine zwei anderen Kids weiß ich gar nicht mehr auf den Monat genau, wie oft die anfangs nachts kamen... glaube das Zweite hatte aber auch nach 3 Monaten durchgeschlafen, vollgestillt. Das erste nicht, da ging‘s glaub länger. Es ist die gesamte Bandbreite bei meinen Stillkindern vertreten, wie du siehst. Das pauschale „Flaschenkids schlafen sofort durch und Stillkinder nerven noch ein Jahr lang“ ist falsch, laut meiner Erfahrung. Bin sehr „zufrieden“ wie es mit meinem letzten Stillkind ging von Anfang an.

Mehr will ich hier zum Thema auch gar nicht beitragen :-) Andere mögen vielleicht deine These genau so erlebt haben.
LG

2

Absoluter Blödsinn. Vollgestillte Kinder können genauso gut durchschlafen und genauso gut können Flaschenkinder stündlich nerven.

Mein Kind ist nicht der beste Schläfer und wird zwar gestillt, aber nur weil er nachts oft wach wird, will er nicht die Brust. Nur genuckelt hat er noch nie. 🤷🏼‍♀️

11

Danke dir für deine Erfahrung.

Also ist nicht jedes Kind so.

Ich dachte alle nuckeln an der Brust. Ab und zu.
Ist für mich befremdlich
Möchte mich gar nicht anstellen, vielleicht kommt das so an....ist nur befremdlich für mich.

Müsste mich erstmal damit anfreunden, denke ich....

3

Ich kann dir meine Meinung dazu sagen:
Mein Kind bekommt zwiemilch. Sie bekommt ab und an auch eine Flasche. Auch mal abends vor dem ins Bett gehen.
Wir haben festgestellt dass, wenn ich sie abends gestillt habe, sie schneller und öfters wieder wach wird und was trinken möchte. Wobei dagegen abends mit Flasche sie bis zu 6 Stunden durch schläft.
Das beobachten wir allerdings am Tage nicht, da macht es keinen unterschied

4

Hallo philine1010

Ich denke dass es wirklich unterschiedlich ist. Mein Baby bekommt von Anfang an die Flasche und schafft nachts und auch tagsüber allerhöchstens 2 Stunden. Wollen demnächst allerdings versuchen ob es mit der 1ner mehr Stunden werden... Sind gespannt 😂
Liebe Grüße 💪🏻

5

Kind1 Flasche: 2-3 Stunden
Kind2 Gestillt: 2-3 Stunden

Besser wurde es bei uns mit dem Krabbeln bei Kind1

6

Durchschlafen oder nicht hat absolut nichts mit Stillen oder nicht stillen zu tun. Meine Tochter hat früh durchgeschlafen. Oder ist halt 1 Mal nachts wach geworden, was echt ok ist. Habe voll gestillt.
Durchschlafen ist eine Sache der Hirnreife und Selbstregulation. Jeder Mensch wird mehrfach wach in der Nacht. Nur erwachsene schlafen so schnell wieder ein, dass sie es gar nicht merken. Babys können das so noch nicht. Sie müssen erst das Vertrauen haben, dass sie sicher weiterschlafen können. Die einen machen das früher, die anderen später.
Aktuell wird meine Tochter aufgrund des Schubs und der Zähne wieder fast jede Stunde wach. Solche Phasen sind normal.
Ich stille sie auch mit fast einem Jahr noch Recht viel. Ich stille gerne.
Vor allem Nachts finde ich es praktisch, dass ich sie einfach nur zu mir holen muss (ihr Bett steht neben unserem) und sie anlegen kann und sie Schläft fast sofort weiter. Ich empfinde das als so viel stressfreier als Flasche. Auch Flaschenbabys können jede Stunde wach werden, und ständig die Flasche wollen.
Ich fand den Gedanken an ein 1 jähriges Kind, dass ständig an die Brust will vor meiner Stillzeit auch befremdlich. Ich hab immer gesagt mit 6 Monaten gibt es Beikost und ab dann wird praktisch abgestillt.
Aber ich stille sooo gerne. Und meine Tochter ist nicht gerade die beste Esserin. Ich schaue zwar, dass sie Stillmahlzeiten demnächst auch gut reduziert werden und sie besser isst, aber an komplett abstillen denke ich noch gar nicht.
Hätte nie gedacht dass ist das so lange machen würde.

Im übrigen vertrete ich die Einstellung: Wenn man unbedingt ein Baby möchte, dass durchschläft, dann sollte man sich ne Puppe zulegen. 😉 Ist wie mit dem speziellen Geschlechterwunsch. Man weiß nie was man bekommt.

7

Achja unter durchschlafen verstehe ich mindestens 6 Stunden. Meine gestillte Richter hat früh auch Mal 10 Stunden geschlafen. Wenn sie einmal wach geworden ist, dann war das nach mindestens 4 Stunden meist.

9

Das sehe ich genauso ( Puppe oder Wunschgeschlecht)
Hat mich einfach nur interessiert. Auf was ich mich so einstellen kann.
Bei mir ist es auch noch offen mit dem Stillen.

Ich weiß von einer Arbeitskollegin, das ihr Baby sehr schlecht schläft, wenn es an dem Tag sehr viele Eindrücke hatte.
War mir auch neu.



Vielen Dank für deine Erfahrung

weiteren Kommentar laden
8

Also wenn deine Absicht hinter der Frage die ist, dass du wegen des evt längeren Schlafes nicht stillen willst, kann ich dir nur sagen, dass alle Babys unterschiedlich sind.
3 Bekannte von mir geben Flasche. Die Kids sind grottenschlechte Schläfer. Melden sich spätestens nach 2 Std. Furchtbar. Und zur Beruhigung ist keine Brust da für die Babys. Die Eltern laufen Amok.
Eine andere Freundin von mir stillt voll. Das Babys schläft seit Beginn an wie ein Traum bis heute, 1 Jahr alt.

Ich selbst stille auch voll. Sie schläft mal nur 1 1/2 Std nachts, mal 3, mal 4... Ganz unterschiedlich.

10

Nein darum ging es mir nicht.
Mit lange schlafen verabschiede ich mich schon mal innerlich...erstmal😅

Eher um das ewige nuckeln an der Brust.

Ist für mich befremdlich.

Ich denke aber, wenn man das baby im Arm hat, ist das Gefühl dafür vielleicht auch noch anders.

Wie ich merke, ist das alles sehr unterschiedlich.

17

Also ich bin in schlechten Zeiten froh, wenn ich das Baby an mir nuckeln lassen kann. Ich kann selbst weiterschlafen und Baby ist auch endlich mal still.
Denn jedes Baby hat mal schlechte Tage und Nächte. Da ist man froh um jede Minute, die man selbst bekommt 😅

weitere Kommentare laden
12

Ohne das Stillen schlechter darstellen lassen zu wollen (hab selbst gestillt) ist es leider wissenschaftlich bewiesen das gestillte Babies öfter aufwachen. Das liegt daran, dass die Milch einfacher/schneller verdaulich ist.

https://www.google.co.uk/amp/s/expectingscience.com/2014/09/09/lets-face-it-formula-fed-babies-sleep-better-from-their-parents-perspective/amp/

13

Das finde ich jetzt sehr interessant. Ich habe 12,5 Wochen alte Zwillinge und hätte gerne gestillt, hat bei uns aber leider nicht geklappt und wir sind jetzt beim Pumpstillen gelandet. Die beiden bekommen also auch die schneller und leichter verdauliche Milch. Sie bekommen 5 Flaschen am Tag und schlafen in der Nacht von 21 Uhr bis so 5/6 Uhr morgens ohne Unterbrechung. Hätte jetzt gedacht, dass Stillkinder eher häufiger und dann eben kleinere Portionen trinken. Gibt es auch Muttis hier die bei ähnlich alten Kindern mit 5 Stillmahlzeiten am Tag auskommen?

14

Huhu

Ich finde das ist Quatsch.
Mein Flaschenkind bekam nachts auch oft alle 1-2 Std eine Flasche. (In ganz krassen Zeiten ) schnuller wollte er nie.
Kann man alles leider nicht verallgemeiner. Jedes Kind ist anders. Es gab auch Nächte da hat er 6 Std geschlafen. Das änderte sich ständig.

15

Achso und wenn er aufwachte und keinen Hunger hatte haben wir ihn getragen und geschunkelt. Muss ja nicht immer nuckeln sein ;-)