Nachts alle 2-3 Std. Die Flasche und Tags 4-5std die flasche

Hallo unsere kleine ist fast 8 wochen alt. Tags meldet sie sich alle 4-5std u nachts alle 2-3 Std. Sie bekommt Humana ha pre 130ml. Ich hab auch schon versucht nachts 170ml zugeben doch sie schafft garnicht soviel zu trinken und spuckt mit dann die Milch entgegen. Ich fahre mittlerweile kein Auto mehr da ich durch den nächtlichen Schlafmangel in den sekundenschlaf Falle wenn ich unterwegs bin.

Soll ich nachts auf die 1ner umstellen?kann ich das denn tun mit 8 Wochen!?

LG smartie678 mit Prinzessin 8wochen und Zwilling im 💗

1

Hallo, alle 2-3 Std ist durchaus normal in dem Alter.
Einige Babys kommen alle 4-6 Std und die anderen 2-3 Std. Es gibt aber auch welche die Stündlich kommen oder Wachphasen haben Nachts.

Ich würde nicht die Milch ändern.

Meine Tochter ist 13 Wochen alt und schläft auch ihre 5-6 Std , es gibt aber auch Nächte ( letzte Nacht) da kam sie alle 3std.
Das ist normal.

Willkommen in der Welt mit Baby😉

Versuche dich tagsüber hinzulegen wenn dich diese Nächte so kaputt machen.

2

Mir geht es ähnlich.
Wir hatten zwei anstrengende Tage und ich habe seit 2 Tagen nur immer mal wieder 2h geschlafen - ich bin völlig hinüber.
Unsere Kleine (morgen 9 Wochen) kam die Nacht alle 2,5h und tagsüber das gleiche. Teilweise keine Schlafphase mehr, direkt von einer Flasche zur nächsten.
Mein Mann hat die Kleine jetzt, er ist im
Home Office. Eigentlich wollte ich ne Stunde ins Gym, aber ich werde einfach schlafen.
Ich freue mich unendlich, wenn sie mal 4-6h am Stück schläft.
LG, N. Mit J.

4

Mein Mann fährt sein Home Office dirch die Gegend (Lkw Fahrer auf ferntour) und tagsüber habe ich hier noch meine Teeniemonster und ein Haushalt der nicht stillsteht...den Schlaf hole ich in 3 std. Am Samstag Nachmittag nach...

8

Vllt kannst du dir Hilfe für den Haushalt holen?

Schlafmangel zieht absolut an den Nerven... Wir haben Glück, sind beide im Home Office, da kann mein Mann wenigsten immer mal übernehmen. Alles Liebe!

3

Hallo,
mein sohn ist nun 6 Monate und kommt seit der Geburt alle 1,5-2 stunden nachts, gaaanz selten mal drei stunden. Die ersten drei Monate musste ich mich nachmittags 1,5 Stunden mit hinlegen, nun schaff ich den Tag ohne Schäfchen wirklich gut, ich denke ich hab mich dran gewöhnt.
Ich still auch, daher werde ich nicht jedes mal ganz wach und Schlaf dann gleich weiter, daher kann ich dir leider die Frage zu der Milchumstellung nicht beantworten..
Lg

5

Es ist ganz normal, dass Babys nachts öfter trinken möchten. Es geht dabei auch nicht ausschließlich um die Nahrung, sondern auch um die Nähe der Eltern.

Stehst du zum Fläschchen machen nachts auf?

Ich hatte nach dem Abstillen immer 50% zimmerwarmes Wasser in den Flaschen auf dem Nachttisch und daneben Pulverportionierer und Thermoskanne. So kann man die Milch quasi im Halbschlaf anrühren und füttern.

1er würde ich nicht nehmen, da sie qualitativ hinter der Pre liegt. Auch die Menge sollte nicht erhöht werden, denn sie zeigt dir ja jetzt schon, dass sie nicht vollgefressen schlafen möchte.

6

Ich finde die 1er bringt rein gar nichts. Auch meine Hebamme hat davon abgeraten.

Dein Baby ist erst 8W alt, das pendelt sich noch ein :) meine Kleine hat erst nach dem dritten Monat angefangen weniger zu trinken nachts. Wobei sie momentan (zahnen) auch wieder öfter kommt.

Mach dir ne Thermoskanne bereit mit trinkbar warmen Wasser und fülle in die Flaschen das benötigte Pulver und dann einfach Wasser reinfüllen. So erspart man sich viel Zeit und kann schneller wieder schlafen.

Lg

7

Bitte nicht umstellen - Pre geben!
Ich bin ganz verblüfft... meine ist jetzt 15 Wochen und schafft seltenst (!) mal 120ml. Mit 8 Wochen waren wir bei 60ml - und alle 2h nachts.

Ich hab 3 Thermoskannen mit abgekochtem Wasser: Eine mit komplett heiß, Eine mit komplett kalt und eine mit 42 Grad. Nachts dann Wasser rein, Pulver, schütteln. Beim Fläschchen geben bin ich auch schon mal eingenickt..

Tagsüber IMMER hinlegen, egal was im Haushalt ansteht. Sonst überlebst Du nicht die nächsten Monate!

9

Mit dem Thema Schlaf habe ich mich auch intensiv befasst.
Du willst mit anderer Nahrung die Schlafdauer nachts erhöhen? Auf gut deutsch: vergiss es. Wenns so einfach wäre. 😅😅 Da musst du leider durch. Wie schon geschrieben wurde, es gibt da keine Norm. Alles ist normal. Meine kommt mal alle Stunde, mal nach 3 Std, mal nach 2 usw... Sowohl tags als auch nachts. 🤷🏻‍♀️ Mittlerweile hab ich mich auch dran gewöhnt. Ich schlafe selten am Tag mit ihr, da sie sich seltsamerweise tagsüber nicht ablegen lässt. Nachts schläft sie schön in ihrem Bett, Babybay bei mir.

10

Genau so soll es eigentlich sein, leider 😉

Der Rhythmus deines Babys ist super und in dem Alter brauchen sie noch häufig Nahrung.
Das wird in den nächsten Monaten anders. Bei meiner Tochter war es ab 3 Monaten nur noch ca alle 3 Stunden und ab ca 6/7 Monaten meist nur noch 2 Mal in der Nacht.

Die Trinkmenge ist wirklich ganz individuell. Mein Sohn mit seinen 3 1/2 Wochen trinkt winzige Mengen, dafür stündlich, meine Tochter hat von Beginn an eher viel getrunken und hatte 2 Stunden Pause.

Bleib unbedingt bei der pre. Pre ist der Muttermilch am Nächsten und die beste Alternative für dein Kind

11

Hallo smartie678,
Mein Sohn ist 6 Wochen alt und wir hatten ein ähnliches Problem... Waren letzte Woche bei der U3 und da hat die Kinderärztin uns empfohlen nachts die 1ner zu füttern. Heißt wir geben die letzte Flasche um ca 21 Uhr und diese ist dann die 1ner. Seitdem schläft er ab 21 Uhr ca 4-5 Stunden bis er die nächste Flasche will ❤️ ab ca halb 6 bekommt er dann das letzte mal 1ner dancach wie gewohnt pre ha, die will er weiterhin alle 2 Stunden aber tagsüber stört mich das nicht . Er verträgt den Wechsel super also kein Bauchweh oder so und er wirkt um einiges zufriedener weil er dadurch ja auch viel besser schläft. Vllt hilft dir meine Erfahrung.
Liebe Grüße 💪🏻