Was können Babys gut greifen und ohne Zähne essen?

Hallo, seit einigen Wochen sind wir mit Beikost in Form von Brei angefangen. Das läuftvauch ganz gut und wird akzeptiert. Hin und wieder gebe ich ihr auch etwas stückiges zu essen. Pflaume schmeckt ihr sehr gut. Die schneide ich so klein, dass sie die gut zerdrücken und essen kann. Funktioniert auch gut. Gab heute mal versucht ihr etwas Bsnane in die Gand zu geben, damit die selber essen kann. Allerdings gab das mehr Muß, da sie das mit den Fingern sehr zerdrückt. Außerdem ist es sehr glitschig und rutsch ihr beim Greifen aus der Hand. Heute Abend ähnliches Spuel mit der Süßkartoffel. Das Essen selber findet sie super und will immer mehr.
Was kann ich ihr für den Anfang machen, damit sie es selber üben kann?

1

Gemüse -Pommes gedünstet , Pfannkuchen, muffins, Brot, Nudeln , ...
Ach da gibts so viel. Probiert euch aus.

2

Ofengemüse (Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis, Pastinaken, Petersilienwurzel, etc. Das Gemüse sollte in Pommesform geschnitten sein und nicht zu weich), Pfannkuchen, Brot, weiche Birne, Tomaten, Banane, generell weiches Obst. Eigentlich ist es überhaupt nicht schwer, man darf sich nur nicht verrückt machen oder eine Wissenschaft aus dem Thema Beikost machen. Die kleinen brauchen auch keine Zähne, sie zerkleinern alles mit ihren Kauleisten. Es wird nur abgeraten, eine Mischform zu geben (also Brei mit Stücken), da die Kinder dann nicht wissen, worauf sie sich einlassen (und häufig auch verschlucken).
Ganz ehrlich, am besten entspannen und ganz locker an die ganze Sache ran gehen. Das Kind austesten lassen. Wenn sie es zu Brei zermatschen, super. Unser Sohn isst mittlerweile alles ohne Probleme, selbst Reis pickt er mit dem Pinzettengriff auf.

3

Stress mache ich uns damit nicht. Das ist alles spielerisch. Allerdings würde ich ihr gerne zu Beginn ein Erfolgserlebnis gönnen 😉 werde ne Mischform machen im Sinne von mal Brei oder mal was in die Hand. Finde die motorische Übung und die Selbstständigkeit sehr gut. Und etwas zu essen im Bauch durch den Brei. Daher gibt es Brei zu festen Zeiten und Fingerfood nach Lust und Laune

4

So machen das auch viele meiner Freundinnen. Und so lange du stillst, bekommt dein Baby sowieso alle wichtigen Nährstoffe 🙃
Es gibt verschiedene Kochbücher für Babys, kann aber auch die Internetseite brefreibaby empfehlen, da gibt es tolle Rezepte für Baby und Eltern 🙃

weiteren Kommentar laden
6

pellkartoffel,
blachierte gemüsestreifen

vollkornbrotstreifen (toast usw gibts nicht,zu viel weißmehl)
VK nuden - wenn schon nudeln... koche ich aber selten, weil sie mir einfach zu tot sind und im verhältnis zur nudel immer relativ wenig gempse gegessen wird.

obstscheite.. mehliger apfel ging recht bald.
oder Gurke..

7

Huhu , bei uns war in dem Alter gedünsteter Brokkoli der Hit. Das sah aus, als hätte er Bäume in der Hand mit denen er rum wedelt 😂 klappte gut mit dem Essen. Ansonsten hab ich gern gegeben: Gurke, weiche Birne, Pfannkuchen, reiswaffeln (geht auch ohne Zähne), Knäckebrot (nicht dieses ganz harte, sondern das weich wird beim knabbern), Rührei, Nudeln, allgemein gedünstetes Gemüse, frenchtoast. Kann dir das Buch breifrei für Babys von GU empfehlen. Tolle Rezepte!

8

Komme gerade von einem Geburtstag.. das 9monatige Baby meiner Freundin hat mit großer Freude beachtliche Stücke vom Pizzarand (ohne Käse etc) eingespeichelt und gegessen.. (hat erst zwei Schneidezähne)