Geburtsgewicht nach 3 Wochen nicht erreicht!

Hallo zusammen,
meine Tochter ist heute 22 Tage alt.
Sie wurde mit 3565g geboren. Gestern an Tag 21 waren es 3430g. Es fehlen also noch 135g!
Bisher war es ein auf und ab mit dem Gewicht. Seit 7 Tagen nimmt sie aber nur noch zu. Ich pumpe vor dem Stillen ab, Stille sie je Seite ca 10min alle 3 Std und gebe ihr die abgepumpte Milch danach.
Über den Tag verteilt 250g.
Mal nimmt sie an einem Tag 60g zu, mal 20g. Ich trinke Stilltee, Malzbier und nehme diese Kapseln die man 3x am Tag nimmt. Nach jedem Stillen spuckt sie etwas Milch aus.
Sie ist rosig, wirkt fit und die Fontanelle ist nicht eingefallen. Die Hebamme ist zufrieden und sagt wir sind auf dem richtigen Weg. Überall liest man aber, dass die Babies nach 3 Wochen ihr Geburtsgewicht erreicht haben müssen! Deshalb mache ich mir so meine Gedanken. Bei wem war es auch so ähnlich?

Bei meinem ersten Sohn hatte ich keine Probleme diesbezüglich.

Danke fürs Lesen und sonnige Grüße ☀️

1

Meine Tochter wurde im Juli geboren und ist mein erstes Kind, vergleichen kann ich also nicht, aber davon halte ich auch wenig.
Sie wird nur beim Kinderarzt gewogen, obwohl sie ein Frühchen war. Warum? Weil sie, solange sie Fontabelle gut wirkt, ihre Haut rosig ist und sie glücklich vor sich hin gluckst meiner Meinung nach gut versorgt ist. Abgenommen hatte sie auch ordentlich, bis zur U3 ihr Gewicht aber erreicht und überholt.
Mach dir nicht so einen Kopf. Deine Hebamme ist zufrieden, dein Kind ist gesund- dann braucht sie eben eine Woche länger. ;)

3

Danke für deine liebe Antwort. Man sorgt sich als Mama ja doch irgendwie, obwohl man ja sieht, dass es dem Kind gut geht.
Aber da ich es überall lese mit den 3 Wochen bin ich leicht panisch geworden, obwohl meine Hebamme entspannt ist.
Ich bleibe dran ☺️🙏

2

Also zuerst ich Stille nicht. Meine Tochter ist ein Flaschenkind. Ich hatte aber die Info des Kinderarztes das sie das Geburtsgewicht innerhalb der ersten 10 Tage wieder haben muss. Waren deshalb auch zur Kontrolle.
Sie hat über den Tag auch mehr als 250ml getrunken. Ca 90ml alle 4 Stunden.
Frag doch mal beim Kinderarzt nach bzw stell sie dort mal vor.

4

Hallo, meine wurde mit 3.940g geboren, nach 3 Tagen ist sie auf 3.540g herunter gefallen. Ihr Geburtsgewicht hatte sie erst nach knapp 25 Tagen wieder erreicht. sie war wohl sehr aufgeschwämmt von meinen Infusionen beim Kaiserschnitt 😅

ich hab mir auch immer Gedanken gemacht und wiege sie noch immer einmal in der Woche ab weil sie Tage dabei hat wo sie sehr viel spuckt 🙄

wie die anderen schon geschrieben haben: solange es ihr gut geht, ist alles gut 😅 alles liebe

7

Und man sagt ja Speikinder sind Gedeihkinder☺️
Ich mäste sie einfach weiter und hoffe, dass die Kurve weiterhin konstant bleibt. Danke für deinen Erfahrungsbericht.
Vg

5

Deine Hebamme hat das schon im Blick und kennt ja den gewichtsverlauf.
Ja es gibt diese Vorgabe, ABER wenn es am Anfang ein auf und ab war, was ja gerade beim Stillen mal vorkommt, ihr aber jetzt seit einer Woche immer bergauf seit, dann ist das doch super und der Verlauf stimmt!

Lass dich nicht verrückt machen, wenn ihr euch jetzt gefunden habt, dann wird es jetzt.

Im übrigen gibt es auch den Maßstab, mit min. 6 Monaten das Gewicht zu verdoppeln, mit einen Jahr zu verdreifachen ... nach 6 Monaten haben wir es nicht ganz geschafft, in 6 Wochen wird sie 1 Jahr und es fehlen noch 1,2 KG... das schafft sie nie. Aber unser Arzt ist total entspannt, sagt die Entwicklung ist gut, auch wenn sie unter der Kurve ist.

Also vertraue deiner Hebamme!

6

Vielen Dank! Ja, da hast du Recht. Sie sind alle individuell und groß bekommen wir sie dann doch irgendwie alle! ☺️