Täglich frisches Gemüse essen

Hallo zusammen.

Ich hoffe, ich bin hier richtig, denn eigentlich geht es nicht um das Essverhalten meines Babys, sondern eher um meine ideenlose Kochkünste #zitter

Seit längerem habe ich Probleme mit der Verdauung (stechenden Schmerz links im Unterbauch) nachdem ich was gegessen habe. Nicht immer, es passiert eher nach dem Abendessen (egal ob Nudeln mit Bolognese, Fleisch mit Pommes und Salat....) Ich gehe davon aus, dass mir die Ballaststoffe fehlen, denn ich/wir essen definitiv zu wenig Gemüse! Ich mache zwar Tomaten, Zucchini und ab und an Paprika in die Bolognese Sauce, oder einen Gnocchi Gemüse Auflauf, etc. Aber ich möchte endlich lernen JEDEN TAG Gemüse zu essen!

Wie schafft ihr es, da Abwechslung rein zu bekommen ? Ich habe das Gefühl, es schmeckt immer gleich und ich bereite es auch immer gleich zu (in der Pfanne anbraten). Nur aus Auflauf, kommt es in den Ofen. Aber ich würde gerne mal ohne Sauce etc was machen. Finde nur, dass ich die Würzung einfach 0 hinkriege :-( Und auch so schonend für den Darm, wie nur geht.

Habe tatsächlich schon überlegt, einfach jeden Tag ein Rezept zu suchen und dazu dann das passende einzukaufen. Geht aber auch nicht immer....


Wie habt ihr es geschafft, von zu wenig auf ausreichend Gemüse in eurer Ernährung umzusteigen? Dass die Motivation nicht direkt flöten geht, weil man kein Sesamdressing etc Zuhause hat #zitter


Ja man liest meinen Frust eindeutig heraus. Mein Gewicht und meine Ernährung stören mich zurzeit extrem. Dazu der Heisshunger auf Süsses. ICH KRIEG DIE KURVE NICHT #schock

Danke für das lesen meines Jammer und Frage Posts :-)

1

Ich finde oft reichen auch Salz und Pfeffer.
Was ich total cool finde: kleine Backpapier Päckchen für den Backofen packen und darin die Portionen garen, zum Beispiel Gemüse wie Bohnen, Spargel, Paprikastreifen mit Öl, Salz, Pfeffer anmachen, auf ein Backpapier legen, dann eine Hühnchenbrust oder ein Lachsfilet gesalzen und gepfeffert oben drauf, eventuell noch noch Scheibe Zitrone oben drauf, dann das Backpapier zu falten und mit Zahnstochern festmachen. So ziehen alle Geschmäcker schön durch, auch das Gemüse, geht super einfach, man muss nichts rühren, es wird nix dreckig :-D dann einfach das ganze Päckchen auf den Teller und jeder kann seine Portion auspacken.

Ansonsten würde ich mich mal im Kühlregal durch die Gemüsemischungen testen - besser als nichts.

Vielleicht gibt es in eurer Stadt auch eine "Gemüsekiste" die nach Hause geliefert wird. Das hatten wir öfter, man konnte da eine "Überraschungskiste" auswählen in der immer viele saisonale Sachen dabei waren, so haben wir ein paar neue Gemüsesorten kennengelernt (und wir sind da wirklich nicht unwissend) und vor allem einige zum ersten Mal frisch zubereitet.

Und du könntest dir angewöhnen öfter als Snack Rohkost zu essen, zum Beispiel Gurke, Möhren, Paprika mit Kräuterquark. Häufig übersieht man die einfachsten Dinge.

2

Das ist ja eine Interessante Weise! Welches Backpapier eignet sich dafür? Das was ich jetzt habe, wäre viel zu..."brüchig" dafür und würde reissen wenn ich da was durchstecken will :-(

Ansonsten, ja das stimmt. Eigentlich ist es so einfach. Wenn man sich so Snackstiele schon vorschneidet, gehen da zu viele Vitamine & Co verloren? Ich glaube, dann würde ich eher zugreifen :D

3

Ofengemüse kannst Du auch ohne zupacken machen, einfach auf dem Papier verteilen, Olivenöl drauf und für 30 Minuten bei 200°.

Ballaststoffe kriegst Du auch aus Obst oder Vollkorngetreide aber das dürfte dein Schmerzproblem warscheinlich nicht lösen.

weitere Kommentare laden
7

Wir schaffen es auch nicht ganz so oft, wie ich es mir wünsche.

Aber wir essen gerne z.B. Spinat (dazu Kartoffeln und Rührei; Kartoffeln sind übrigens auch super gesund!), ab und zu gedünstete Möhren (klein schneiden, andünsten, dann etwas Butter dran -> Karotte enthält fettlösliche Vitamine und es schmeckt gut; dazu Frikadellen und Kartoffelbrei z.B.).

Mein Mann kocht gerne mit dem Iglo Königsgemüse (Maultaschen anbraten, Gemüse dazu, kurz dünsten lassen, Ei drüber kleppern, fertig. Maultaschen natürlich klein geschnitten).

Ansonsten mache ich öfter was mit Pilzen, Mais, etc.

Übrigens, was ich auch liebe: Ofengemüse (guter Punkt, ich glaube das mache ich heute :D): Zucchini, Paprika, Kartoffeln, Zwiebeln (und evtl Pilze) klein schneiden, auf ein Blech, Salz/Pfeffer, Olivelöl (in Maßen!) und Zitronensaft drüber, je nach dem wie groß die Stücke sind 35-60 Minuten in den Ofen, fertig. Dazu Hühnchenbrust. :) 🤤🤤

12

Kartoffeln gehen immer 🥰 Leider kann ich davon auch nicht zu viel essen, bekomme ansonsten die oben genannten Bauchschmerzen 🙈

Ha, das mit den Maultaschen machen wir auch so, gibt es nur noch zu selten 😄

Es ist tatsächlich so einfach. Verstehe nicjt, wieso mein Kopf dann jedesmal ne Blockade hat wenns um einfache Gemüserezepte geht 🙄

23

Ja das denke ich auch oft :D hab grade überlegt zumindest alle 14 Tage eine Gemüsekiste zu abonnieren. Dann muss ich ja :D

weitere Kommentare laden
8

Gemüse kann man machen als:
Suppe
Salat
Pfannengemüse (zB mit Reis)
Ofengemüse
Thaicurry
Letzteres ist so lecker: einfach alles was du hast (wir nehmen zB Karotten, Brokkoli, Blumenkohl, Zucchini, Aubergine), Kokosmilch light und rote Currypaste und lassen das vor sich hin köcheln. Dazu Parfumreis. Ultralecker.

10

Currypaste muss ich mir auch mal besorgen, ist definitiv besser wahrscheinlich als die fertige Curry Sauce von Maggi 🙈 und kokosmilch habe ich auch noch Zuhause. Dann ist dass das nächste was ich ausprobieren werde 😊

9

Soweit meine Erfahrung: Mehr Ballaststoffe reduzieren tatsächlich den Heißhunger😅.

Ich würde dir zu Hülsenfrüchten (Linsen, weiße Bohnen, Kichererbsen, Quinoa...) anstatt Nudeln/Teigwaren raten.
Du kannst sie auch ab und an in einer Mahlzeit komplett durch Gemüse ersetzen. Bei uns gibt's immer mal wieder Zoodles ("Nudeln" aus Zucchini Streifen, geht auch mit Karotte). Dazu kann du eine leckere Bolognese Sauce machen.
Pommes aus Kohlrabi mit Curry Wurst essen wir auch sehr gerne ☺️.
Jetzt im Herbst gibt es auch tolle Kürbis Rezepte, diverse Eintöpfe und erst letzte Woche gab's bei uns Kichererbsen Curry mit Kürbis, mega lecker! 🤩🤩

Trockenobst (kann man auch super in ein Porridge schnuppern), Haferflocken, Leinsamen, Chiasamen haben auch viele Ballaststoffe. Bei uns gibt es morgens entweder Overnight Oats, Porridge oder ein Eiergericht (Zucchini Parmesan Ei in der Pfanne mit Zwiebeln z.B.). Die beiden erstgenannten machen auch lange satt. Spinat kann man super mit süß kombinieren, habe ein Rezept wo Spinat mit Banane, Chiasamen, Haferflocken, Mandelmich und Datteln gemischt wird. Sooo lecker. Auch Smoothies kannst du selber machen. Spinat eignet sich da hervorragend!

Ich bin auch so ne Süße.... Es gibt auch tolle Rezepte zum Kuchen oder Muffins backen mit Kürbis, Zucchini, Erbsen, Süßkartoffeln etc. Für Industriezucker gibt es tolle Alternativen wie Bananen, Trockenobst, Vanillemark, Honig/Agvensaft/Ahornsirup...

Last but not least, teile ich euch mein liebstes "gesundes" Schokopudding Rezept:
Für 2 Personen
🔶 300g griechischer Joghurt (Vollfett)
🔶1 Banane
🔶1 Avocado
🔶6 getrocknete Datteln
🔶2 TL Ernussbutter
🔶2 El Kakaopulver

Das alles mit einem Pürierstab pürieren, am besten über Nacht in den Kühlschrank... Ist am nächsten Tag super cremig. Aber Achtung, entspricht kalorientechnisch einer ganzen Mahlzeit 😅, gibt's bei uns des öfteren zum Frühstück 🤤🤤.

LG Hanna mit Babyboy an der Hand (10 Wochen)

17

Vielen Dank 🤩

11

Also ich schneide das Gemüse auf das ich Bock hab etwas klein (manchmal auch nur halbierte Möhren) gebe etwas Olivenöl, Knoblauch und Parmesan (nur bisschen) drüber und ab in Ofen
Das ist Sooo lecker 🤤

13

Ich kann mich dem Rat gute TK Mischungen zu kaufen nur anschließen. Gerade wenn mal keine Zeit oder Lust zum schnippeln ist geht das echt schnell. Von Frosta gibt es da einiges gewürzt und auch ungewürzt. Wenn dir etwas gefällt kannst du es dir ja merken und selber mal so kombinieren.
Ansonsten koch doch mehr wenn du dich mal überwunden hast und feier etwas ein. Dann hast du was fertig für Tage an denen die Motivation fehlt.

18

Ja das wäre auch ne gute Idee, danke 😄

14

Ofengemüse wurde hier ja schon ein paar mal erwähnt :) Ich mache gleich das ganze Menü auf dem Blech. Zum Beispiel Kartoffelwürfel, Fenchel, Karotten und Wursträdchen

Auch lecker aber leider keine Saison: Spargel nicht kochen sondern mit etwas Olivenöl und Salz in den Ofen. Schmeckt mir viel besser.

Ich liebe auch VanilleMöhren mit Fisch dazu. Einfach die Möhren zusammen mit einer Vanilleschote gar kochen.

Butternuss in der Pfanne gebraten mag ich auch.

Mein Kind ist so gar kein Gemüseesser. Aber wenn ich Gemüsemuffins oder Lauchquiche mache schlägt er zu. Beides ist echt schnell gemacht. Kann dir gerne die Rezepte angeben

15

ach ja, gefüllte Pittabrote sind auch ganz lecker.

Einfach diverses Rohkostgemüse nach Wahl (Karotten, Paprika, Zucchini etc) etwas Salat und Käse in Ein Pittabrot stopfen. Statt Käse kann man auch Falaffelbächen nehmen (gibts bei uns fixfertig) oder gebratene Hühnerbrust streifen. Dazu ein fruchtiges Relish oder Chutney.

16

Für die Gemüsemuffins gerne, habe das schon mal irgendwo gelesen und wäre sicher auch für uns eine leckere Abwechslung 😄

19

Während ich in der 5-7. SSW regelrecht Heißhunger auf Gemüse hatte, ist es jetzt anders. Um es mir doch täglich unterzumogeln, mache ich mir manchmal Smoothies mit Obst und Gemüse :)

Der von gestern zB: Saft und Kamillentee als Grundlage, etwas Honig, eine kleine Gurke, ein Apfel, zwei Pfirsiche. Enorm lecker und die Gurke nicht zu schmecken! super sind auch Kräuter drin, möhre geht sicher auch gut 😊

20

Hallo goldenglow,
Wir haben dasselbe Problem wie du. Mir fehlt einfach die Zeit, mir groß Gedanken über das Abendessen zu machen, also wird immer wieder das gleiche schnelle und oft ungesunde essen gemacht.
Wir versuchen das jetzt mit hello fresh in den Griff zu bekommen. Einmal pro Woche gibt es eine Lieferung essen für mehrere Mahlzeiten. Da ist dann Gemüse dabei, wir haben mehr Abwechslung und bisher hat alles richtig klasse geschmeckt.
Denke mit der Zeit bekomme ich dadurch dann auch ein Gefühl was ich wozu gut essen kann und passt, und die Rezepte kann man auch gut wieder nachkochen.
Vielleicht ist sowas in der Art ja was für dich.

Liebe Grüße
Pieni

29

Habe ich mir bereits angeschaut und vllt teste ich das tatsächlich mal :) vielen Dank!