Abstillen 9 Monate altes Kind

Hallo zusammen,
Mein Kind ist nun 9 Monate alt, ich arbeite wieder Vollzeit, mein Mann genießt die Elternzeit.
Kind isst tagsüber mittlerweile fast nur Beikost, ich habe bis dato morgens, abends und nachts gestillt. Seit mehreren Wochen kommt das Kind teilweise stündlich und trinkt dann auch.
Ich halte das nicht mehr aus, der Schlafentzug und Vollzeit arbeiten geht an die Substanz.
Anfangs wurde unser Kind Zwiemilch ernährt, ab dem 5.Monat stillen und Einstieg in die Beikost.
Jetzt mag sie kein PRE mehr und mag nicht aus der Flasche trinken.
Wie kann man die umgewöhnung schaffen, sodass das Kind vom Vater nachts versorgt werden kann.
Abgepumpte Muttermilch wollte es auch nicht aus der Flasche.
Einfach konsequent dran bleiben oder wie umstellen?
Danke euch
Gruß Holunderbluete919

1

Habt ihr mal mit Tasse probiert? Schnelltasse, etc.... Vielleicht mag sie ja daraus trinken

2

So Phasen sind rein entwicklungstechnisch immer etwas unglücklich zum abstillen.

Dein Baby muss sich jetzt erstmal dran gewöhnen, dass papa da ist und mama nicht. Da gibt stillen Sicherheit.

Aber es bringt ja auch nix, wenn du umfällst. Klappt es, wenn du wo anders schläfst? Meist geht es besser, wenn die Brust nicht verfügbar ist.