Wieviel trinken bei beikost

Hallo ihr lieben,
Mein grosser bekommt seit 5 Tagen kaeottenbrei und dazu biete ich ihm immer Wasser an, nun ist es aber so, dass er sich total quält beim grossen Geschäft, es ist auch relativ fest.... Ich Weiss der Stuhlgang ändert sich mit Einführung der beikost, aber dennoch vermute ich, dass er zu wenig trinkt... Zu allen anderen Mahlzeiten wird er gestillt.
Wieviel sollten die kleinen trinken zum. Brei dazu???
Liebe grüße aus dem Norden

1

Probier doch erstmal ein anderes Gemüse. Karotte kann stopfend wirken und bei manchen Kindern Probleme machen.
Normalerweise brauchen die kleinen erst bei Einführung des dritten Breis zusätzlich Wasser. Und dass sie am Anfang nur ein paar Tropfen trinken ist normal. Die müssen das erstmal kennenlernen.

Evtl kannst du hinterher ein paar Löffel Obstbrei geben. Birne und Pflaume wirken stuhllockernd.

2

Wenn du ansonsten noch stillst hat er dich genug Flüssigkeit. Das Wasser anbieten ist ja erstmal nur damit sie sich daran gewöhnen und es langsam kennenlernen.
Nimm ein anderes Gemüse am besten Karotte kann stopfen. Das wird wahrscheinlich dadurch kommen. Vielleicht Pastinake oder sowas. Ansonsten kannst du einfach zur Mahlzeit ein bisschen Birnen oder Pflaumenmus geben. Oder Apfelmus. Das lockert auf und erleichtert den Stuhlgang. Mehr trinken muss dein Baby noch lange nicht. Einfach etwas darauf achten, dass die Ernährung etwas Verdauungsfreundlicher ist. Du musst auch nicht 5 Tage den gleichen Brei geben. Kannst ruhig mehr variieren.