Empfindliche Brustwarzen schon vor der ss

Ich hol mal aus, ich habe 2 Kinder die ich beide fast nicht gestillt habe. Ich bin so Mega empfindlich an den Brustwarzen, auch schon vor der Schwangerschaft, geschweige denn wenn da ein Baby dran Nuckelt.

Bei Nr 2 hab ich es wieder versucht, bis ich weinend im Bett lag und solche Angst davor hatte wieder gleich stillen zu müssen.ich hatte solche Schmerzen, auch bevor die Warzen wund waren schon, es wurde immer schlimmer. Es endete in einer Entzündung und ich gab auf (nach ca 2 Wochen)

Nun kommt im März Nr.3 und ich möchte dieses mal gern wieder versuchen - aber ich weiß nicht wie. Ich hab überlegt direkt mit Stillhütchen zu starten.

Habt ihr Tipps was ich tun kann?
Ich möchte so gern mal ein Kind stillen.

Leider kommt eine Stilberatung nicht in Frage - hier gibt es nur eine und die kommt nicht in Frage.

1

Hallo, ich bin da auch sehr empfindlich, helle Haut, rötliche Haare, im Krankenhaus haben sie mir damals schon gesagt das diese Typen sehr empfindlich reagieren.

Jedenfalls war es so schmerzhaft, dass ich nach ca 4 Wochen auf Hütchen umgestiegen bin und es hat dann noch 2 Wochen ca gedauert bis ich schmerzfrei war.
Es ist zwar teilweise nervig, aber ich stille jetzt mit 9 Monaten immer noch ohne Probleme und werde bei Kind 2 (ist aber noch nicht in Planung) definitiv sofort mit Hütchen stillen.

Die Schmerzen tu ich mir nicht mehr an, ohne Hütchen wäre das auch nie allein verheilt.

2

Ich hatte auch bedenken, weil ich da super empfindlich bin.

Tatsächlich war das Stillen die ersten 12 Wochen (!) einfach furchtbar unangenehm. Und obwohl ich es nur mal „probieren“ wollte und immer sagte, sobald ne Brustwarze wund ist (dauerte keine 24 Stunden) höre ich auf. Tja mein Ehrgeiz war geweckt. 😅

Meine Brustwarzen waren nur noch Fetzen, ich hab teilweise mit Hütchen gestillt, trotzdem muss ich im Nachhinein sagen - angenehm fand ich es NIE! Ich hab insgesamt trotzdem 16 Monate gestillt und es war nach den ersten 12 Wochen wirklich ok!

Ich glaube, ein evtl Kind Nummer 2 würde ich nicht stillen 🙈😅

3

Huhu 😊
Du könntest versuchen deine Brustwarzen vor der Geburt schon mal vorzubereiten. Ich habe zum Beispiel jeden Tag nach dem Duschen mit Brustwarzensalbe eingecremt. Das sorgt für einen guten Feuchtigkeitsgehalt der Haut und macht die Warzen widerstandsfähiger. Das hat bei mir gut funktioniert, seitdem der Kleine da ist, nutze ich die Creme allerdings nicht mehr, da er das überhaupt nicht mag.

Sonnenbäder sollen wohl vorbereitend auch helfen laut meiner Hebamme, ist allerdings die Frage wie man das umsetzen soll 🤷🏻‍♀️