Bitte schnelle Hilfe für schnelle Baby Rezepte

Hallo

Wir haben hier gerade ein kleines Essen Problem mit unseren 10 Monate alten Sohn. Er pustet jeglichen Brei aus, ganz schlimm momentan.

Ich bräuchte mal bitte ein paar schnelle Baby geeignete Rezepte zum Mittag. Brot isst er, versucht er auch auszurüsten aber klaap nicht so gut 🤣

Irgendwas muss er doch essen.

1

Gucke mal auf der seite von breifreibaby da gibt es ganz viele verschieden Rezepte, bananenpancakes kommen bei uns super an und gehen schnell :)

7

Bananen pancakes kann ich auch nur empfehlen 👌🏻geht super schnell und ist echt lecker. Ich glaub ich mag die tatsächlich lieber als mein Sohn 😂 aber er isst sie auch.

2

Am schnellsten geht für mich, das was in den Brei wandern würde, aber in Sticks geschnitten. Das war vor allem für die erste Zeit nach dem Brei super. Fleisch gibts am Stück oder als Hackbällchen fertig gekocht eingefroren dann dazu. Gerne auch paar (kurze) Nudeln mir bisschen Gemüse oder Tomatensauce.

8

Wie machst du denn die tomatensoße?
Ich muss zugeben das ich nur mit fertigpulver Soße anrühre und tomatensoße mit Ketchup mache aber das ist ja eigentlich noch nix für ein 10 Monate altes Baby.

Nur Kartoffeln und Gemüse finde ich zu trocken vorallem weil meiner auch nicht kaut 🙄, obwohl er 5 Zähne hat beißt er ab und schluckt einfach runter.

9

Nimm einfach passierte Tomaten. Die kannst du dann bei Bedarf mit ein paar Kräutern verfeinern. Salz erst gegen Ende des ersten Lebensjahres und dann auch nicht viel. Du kannst auch weiteres Gemüse mit reinpürieren, ich streue ab und zu etwas Parmesan mit hinein.
Für die Kleinen ist jedes Lebensmittel erstmal ein Erlebnis. Eine einzige Kartoffel kann da richtig Spaß machen. Wenn es nicht so trocken sein soll und besser flutschen, kannst du zB auch Kartoffelstampf machen mit etwas Milch und/oder Butter. Da gibts dann nicht mehr allzu viel zu Kauen. Je nach Bedarf kannst du es stückiger machen oder feiner stampfen. Süßkartoffeln sind auch lecker.

weitere Kommentare laden
3

Wir hatten und haben auch Phasen, wo unsere Tochter nichts zum Mittag- oder Abendessen will. Meistens wenn ein Zahn kommt, sie krank ist oder eine Impfung ihr zu schaffen macht. Ich mache mir da keinen Stress mehr und gebe ihr an diesen Tagen, wenn gar nichts geht, eine Flasche. Oft hilft bei uns übrigens auch einfach kaltes Essen - gerade wenn sie erkältet ist, hasst sie warmes Essen. Püriertes Obst und Co. gehen dann meistens noch.

4

Na es bricht gerade Zahn Nr 6 durch, einer der großen Schneidezähne oben. Ich wäre froh und auch beruhigter wenn er Fläschen Milch trinken würde aber nein er wird immer noch gestillt und ich kann mir nicht vorstellen das, das noch sättigt und dann auch gut fürs Wachstum ist.

6

Milch hat mehr Kalorien als so mancher Brei. Wir haben damals mit der Kinderärztin gesprochen und die war da tiefenentspannt - manche Kinder, wie z.B. eine Kleine aus unserer Krabbelgruppe, essen in diesen Phasen überhaupt nichts und trinken eine Woche lang nur Milch, bis der Zahn durch ist. In anderen Ländern werden Kinder viel, viel länger gestillt, die WHO rät z.B. ja auch dazu, bis zum Ende des 2. Lebensjahres zu stillen. Die Kalorien reichen definitiv, die Milch passt sich ja auch den Bedürfnissen des Kindes an. Wenn du Sorge bezüglich des Wachstums hast, sprich am besten mit dem Kinderarzt. Hatte ich ja auch ;-)

5

Meiner liebte Kartoffelbrei mit TK Gemüse (also ohne Kräuter oder Gewürze) kann man auch vermischen und Puffer draus machen.
Oder Hackbällchen mit Tomaten Sauce und Nudeln.

Was meiner auch mochte je nachdem was er schon essen darf pancakes mit Blaubeeren.

Oder einfach einen Obstmix also Himbeeren, Blaubeeren und Melone gemischt sowas in der Art meiner wollte teilweise lieber Obst mittags als was gekochtes. 🤷🏻‍♀️