Mach ich das richtig? :(

Ihr Lieben,

mein Sohn ist fast 1 Jahr alt. Er isst seit dem 10. Monat am Familientisch mit und wird weiterhin nach Bedarf gestillt. Am Tag sind es 3 Stillmahlzeiten und nachts kommt er 2 mal.
Nach der Beikosteinführung hatte ich irgendwann das Gefühl, dass ich wenig Milch habe und habe ihm morgens nach der Brust zusätzlich die Flasche gegeben.
Nun ist es so, dass wenn ich mein Kind stille, der MSR manchmal nach 1-2 Min einsetzt. Früher kam die Milch ratz fatz. So und das Problem ist, dass mein Baby ungeduldig wird, zappelt und das stresst mich dann noch mehr, weil ich angst habe keine Milch mehr zu haben...
Ich ertappe mich dabei, dass es leider nicht mehr nur die eine Pre Flasche morgens ist, sondern mittlerweile auch mittags :(
Aber eigentlich will ich stillen und von der Flasche wegkommen:

1- Was muss ich machen, damit ich wieder viel Milch habe?

2- warum setzt der MSR so spät ein?

3- ,Wie oft bekommen eure !1 Jahr alte! Babys noch die Brust bzw die Flasche??


♥️💗♥️💗 Danke fürs Lesen

1

Du musst die Flasche weglassen damit deine Milch Menge sich wieder steigert.
Und mein Sohn bekommt seit er 12-13 montate alt ist tagsüber keine Milch mehr. Abends zum ins bettgehen und ca 2x nachts.

2

Ok aber was mach ich, wenn er dann an der Brust zieht und zieht, zappelt, weint, weil die Milch so spät kommt?

4

Puh. Durchhalten. Das wird sich wohl nach paar Tagen wieder legen. Und selbst wenn es weniger stillmahlzeiten werden ist es auch ok. Ist ja schon ein Kleinkind jetzt.

3

Ich stille nach Bedarf, unser Kleiner ist fast ein Jahr alt. Da wir BLW machen, isst er schon immer beim Familientisch mit.

Ich stille ihn noch sehr häufig tagsüber, wobei es oft eher ein nuckeln und beruhigen als ein wirkliches trinken ist. Er kommt aber auch prima mehrere Stunden ohne aus, wenn ich nicht da bin. Nachts kommt er 2-3 mal.

Vielleicht probierst du es mal mit Fenchel Kümmel Anis Tee, dass kurbelt die Milchproduktion wieder an. Dann öfters anlegen und keine Flasche geben. Der MSR setzt bei mir auch wirklich spät ein, vor allem nachts muss er erstmal mindestens fünf Minuten nuckeln, bis er kommt. Finde ich auch wahnsinnig anstrengend und nervig, aber daran ist leider nichts zu machen...

5

lass die pre weg.
deine brust produziert genau so viel, wie abgenommen wird, und wenn du da reinpfuscht gehts natürlich durcheinander.

dass der kleine mal ungeduldig ist hat nichts mit der milchmenge zu tun... der holt sich schon was er braucht.

trink du selber genug und über dich ine gelassenheit. stresshormone sind wahre still-feinde ;-)

eins meiner kinder hat mit einem jahr überhaupt erst nennenswerte mengen gegessen, sodass man von einer mahlziet hätte sprechen können... der andere hat sich mit 8 monaten abgetstillt und ich hatte die milch über #schwitz

ich würde ienfach die flasche weglassen und abwarten, das pendelt sich wieder ein. und klar ist der kleine quakig, wenn er die milchmenge hochnuckeln muss, aber das ist eben SEIN teil der arbeit. kann ihm keiner abnehmen.

6

Da muss er dann meckern, aber durch. Ich würde die Flasche einfach nicht mehr geben. Angebot und Nachfrage und so.

Wirklich uuuunbedingt ganz dringend braucht er die Milch ja nicht mehr. Dass was er beim stillen bekommt ist super, wenn es aber mal nicht klappt, geht die Welt auch nicht unter 😊