Stillen nur aus Langeweile ?

Hallo ihr Lieben,
Ich habe mal wieder eine Frage. Meine kleine ist fast 13 Monate alt und wird auch noch gestillt. Sie hat sehr lange gebraucht bis sie es mit dem Essen hatte, sie war nicht so der Fan. Jetzt isst sie zwar aber auch nicht soo die Riesen Mengen. Wir stillen auch noch ziemlich viel zwischendurch und jetzt kommt aber der Punkt, den ich nicht verstehe. Wenn ich nachm Frühstück mit der kleinen ins Kinderzimmer zum spielen gehe, dann kommt sie manchmal (es wirkt wie aus Langeweile) an die Brust und nuckelt zweimal und geht wieder weg. Wenn sie gut beschäftigt ist usw kommt das auch nicht vor. Manchmal geht das in einer halben Stunde nen paar mal so aber richtig trinken tut sie nicht. Wie als wenn sie sich kurz erden müsste und dann ist gut. Gehe demnächst wieder arbeiten und mache mir sorgen dass sie dann Theater macht weil sie nicht an die Brust kann. Meine Schwägerin meinte dass sie das bei ihrem Kind auch hatte aber er wenn sie da war, garnicht gemeckert hat. Praktisch wie aus den Augen aus dem Sinn
Wenn sie zuhause war, wollte er sofort dran.
Hat jemand mit sowas auch Erfahrung gemacht? Sie hat einfach nen hohes saugbedürfnis glaube ich aber nen schnuller hat sie von Anfang nicht genommen.

1

Huhu, das ist bei meinem Sohn genauso. Er ist 14 Monate, stillen tun wir tagsüber eigentlich gar nicht mehr. Seitdem er aber in die Krippe geht, kommt er danach während dem spielen zu mir, macht da da bei der milchbar. Na gut er sucht dann nach Nähe. Aber es kam dann auch vor das er nur kurz möchte und dann zufriedener ist. Aber wenn ich nicht zur Verfügung stehe gibt es weder in der Krippe noch bei Papa oder Großeltern Probleme. Er isst sehr gut .

2

Okay danke 🙈 ich denke auch dass es Nähe suchen ist und mehr nicht. Hunger kann das manchmal einfach nicht sein. Ich hoffe auch, dass es sich durchs arbeiten tagsüber mit dem stillen von alleine gibt.

3

Ja , ich arbeite jetzt den 3. Tag und es gibt da null Probleme wenn ich nicht da bin . Wenn ich nach Hause komme, dann will er natürlich nur zu mir. Aber ist ja auch ne lange . Vorher immer Mama bzw fast immer und dann plötzlich bis Nachmittag nicht mehr

weitere Kommentare laden
4

Das hab ich schon ganz oft gehört und das ist wohl so - aus den Augen, aus dem Sinn. Dein Kind wird sich bei anderen anders beruhigen.

Meine beste Freundin ging arbeiten, da war ihre Maus 8 Monate und Brustjunkie. Aber wenn mama nicht da war, trank sie aus der Flasche und wurde halt mehr getragen. Kaum war mama drin, wollte sie an die Brust. Bei ihr klappte Flasche geben und tragen (ohne nuckeln an der Brust) übrigens nicht ;)

6

Das ist wirklich faszinierend wie das funktioniert. Sie nimmt bei mir zb auch nicht die Flasche
Hoffe auch dass sie woanders andere Methoden hat sich zu beruhigen.
Ist natürlich eine Umstellung aber ich glaube mit 13 Monaten kann man auch mal (das höchste werden 7 Stunden sein) ohne Milch überleben

7

Auf jeden Fall! :)

weiteren Kommentar laden