Beikoststart -> BlĂ€hungen ??? 😒

Guten Morgen! Ich brauche mal euren Rat!!

Mein Zwerg ist nun fast 20 Wochen alt, kam 5 Wochen zu frĂŒh auf die Welt und hatte bis zur 14./15. Woche seeeehr mit seinem BĂ€uchlein zu tun. Dann wurde es so langsam etwas besser und die Verdauung pegelte sich ein. Wir atmete auf!
Daher wollte ich mir auch mit dem Mittagsbrei keinen Stress machen und warten. Da ich allerdings ein kleines KarottenglĂ€schen von Hipp da hatte, probierte ich es mittags gegen 11 einfach mal aus (vor ca. 5 Tagen). Und er nahm es ĂŒberraschenderweise so gut an, dass er 4 Tage lang Karottenbrei bekam (vorgestern verputzte er davon direkt fast 50g) und gestern fast 50g KĂŒrbisbrei verschlang. Nun hatten wir aber direkt vorletzte und letzte Nacht sehr unruhige NĂ€chte... Er wĂ€lzt sich hin und her (viel öfters als sonst), wird öfters wach und findet schlechter in den Schlaf. Das geht aber die ganze Nacht so. Er pupst ab und an auch ordentlich.
Nun meine Fragen... wĂŒrdet ihr denken, die Verdauung des Breis macht ihm dann nachts zu schaffen? Soll ich nun weiter dabei bleiben, Brei zu geben oder vllt noch paar Wochen warten?
Wir hatten nĂ€mlich wie gesagt die ersten Wochen einen ganz schönen Marathon mit seinen Verdauungsproblemen durch đŸ˜Ș
Woran kann ich generell erkennen, dass er eine Sorte nicht vertrÀgt?

Vielen Dank euch schon mal im Voraus! 😊

1

Ob das an der Beikost liegt kann ich dir nicht sagen. Aber wir haben seit ca. 3-4 Wochen solche NĂ€chte. Unsere wird am Sonntag 19Wochen.

2

Korrigiert ist dein zwerg ja dann erst 15 Wochen alt oder ??? Das wĂ€re ja dann arg frĂŒh. Ab ET +180 Tage, erst dann ist der Darm ausgereift. Jedoch stellt sich der Darm immer wieder um und BlĂ€hungen , pupsen gehört dazu. Mein Zwerg pupst auch viel rum , vorallem abends. Nur macht es ihm nichts aus .
Das die NĂ€chte unruhiger werden gehört leider dazu, um den 3-5 Lebensmonat startet die erste reggresion + es stehen 2 eng aneinander liegende SchĂŒbe an. Manche Kinder meisten sie gut und andere (so wie meine) sind die halbe Nacht unruhig und stehen stĂŒndlich auf .

Wenn er jetzt ja gerne isst , dann wĂŒrde ich sagen achte darauf, das du leichte ,nicht stopfende Lebensmittel gibt und die Verdauung pendelt sich drauf ein . Ein Schuss Rapsöl in die Beikost regt die Verdauung gut an .

Liebe GrĂŒĂŸe

3

Das pendelt sich sicher wieder ein!

War bei uns so. Magen und darm mĂŒssen sich erst daran gewöhnen!