3. Breimahlzeit einführen oder dann zu wenig Milch?

Hallo ihr Lieben!
Ich bin mir unsicher wie wir bei der Beikost weitermachen sollen, mein Sohn ist knapp ein halbes Jahr alt. Eigentlich würde ich als nächstes den Nachmittagsbrei einführen aber dann sind wir bei nur noch 2 Stillmahlzeiten am Tag. Ist das nicht zu wenig? Milch soll ja Hauptnahrungsmittel sein im ersten Jahr. Bin ja ganz froh dass wir durch den Brei wieder auf 5 Mahlzeiten sind. Hatten beim Vollstillen nur 4 (nachts 12 Stunden geschlafen und tagsüber alle 4 Stunden gestillt) da hab ich mich schon gefragt wie das klappen soll.
Aktuell sieht es so aus:
8:00 Stillen
11:30 Mittagsbrei 190g komplett und etwas Obstmus als Nachtisch
15:00 Stillen
18:00 Abendbrei 200g
19:30 Einschlafstillen
Wie würdet ihr jetzt weiter vorgehen? Er isst super gerne Brei, aber nur einmal "richtig" Stillen und einmal zum Einschlafen finde ich ziemlich wenig. Nachts meldet er sich nur 1 oder 2 Mal im Monat.

1

ICH würde noch warten.
Ich selbst habe meinem Kind auch erst mit 7 Monaten angefangen brei zu geben.
Die Kinder essen noch ihr ganzes Leben lang. Und wenn du schon noch stillst, dann nutze die gute Milch.

4

Naja ich hab mich nach den Beikostreifeanzeichen gerichtet und die waren die alle erfüllt. Und er liebt seinen Brei. Aber ich denke dann lassen wir das jetzt erstmal so wie es ist, danke.

2

Ich habe einfach weniger Brei als Menge gegeben und anschliessend oder zwischendurch gestillt. Mit einem halben Jahr hat meiner aber auch erst 50 Gr gegessen.
Ich fand stillen zu dem Zeitpunkt sehr wichtig, aber auch Abwechslung beim essen (also verschiedenes Obst etc). Es zwingt dich echt niemand, gleich 200 Gram zu füttern.

3

Ne zwingen nicht, aber mein Sohn macht Radau wenn er weniger bekommt. Er liebt seinen Brei. 🙈🤣

5

Dann noch davor kurz stillen? Obst würde ich auf jedem Fall regelmässig geben, muss aber nicht gleich mit Getreide als 200 Gr Portion sein.

6

Hallo!
Ehrlich gesagt, verstehe ich dein Problem nicht 😉 Sei doch froh, dass dein Zwerg so gerne Brei isst. Er holt sich schon noch seine Milch über das Stillen und wenn er nicht mehr braucht, ist doch auch gut.
Ich wäre froh, wenn meine Maus so gut essen würde 😀
LG Manu

7

Hi,
ich habe Junior mit 5 Monaten seinen ersten Brei gegeben und habe dann jeweils 3-4 Wochen gewartet, den nächsten Brei einzuführen.
Junior war also ungefähr 7 Monate, als er den nachmittagsbrei bekommen hat und ich fand das super. 😄
Er isst ihn gerne und ich bin flexibler. Er hat nämlich nicht gern getrunken bei Ablenkung, oder so. Heißt, wenn ich irgendwo war, dann musst ich in einen anderen Raum gehen. Den Raum musste er sich aber erstmal n paar Minuten angucken. Dann hat er endlich getrunken, aber wehe es gab irgendwo Geräusche. 😄
Und du stillst dann ja noch morgens und abends und bei Bedarf auch nachts. Würde mir da keinen Kopf machen und den Brei einfach anbieten 😊

Es gibt eben so vorbildliche Esser. 😅😊

Liebe Grüße kath mit Junior 9 Monate 🍀

8

Wow, er schläft 12 Stunden durch? Ich bin so neidisch! Meiner trinkt alle zwei Stunden, auch nachts und den Brei verschmäht er noch. Ich denke, wenn du ihn abwechslungsreich ernährst und er schön zunimmt, ist alles in Ordnung.
LG