Osteopathen-Besuch weg mit stillhütchen

Hallo ihr lieben,

Ich hatte bereits schon mal ein Thema angefragt wegen stillhütchen und meiner flachwarzen. Durch den 2.entwickelungsschub haben sich unsere Versuche weg zu kommen davon wieder einige Schritte zurück geführt und sie wird immer fuchtelnder mit den Armen,etc. Das ich zunehmend genervter von den Dingern werde und ich einfach soooo gerne ohne stillen will.
Denn eine Seite saugt sie auch extrem gut ohne, bis so 6-7 Minuten und dann wird sie unruhig. Mittlerweile hab ich im Gefühl das sie einfach die Kraft nicht hat den Druck auf die Warze zu bekommen.

Ich habe mit meiner Hebamme heute darüber gesprochen und sie hat mir einen Besuch beim osteopathen empfohlen, da sie meinte es könnte auch eine Verspannung sein oder Blockade durch die Saugglocke.

Das erinnerte mich daran das ich vom Krankenhaus ein Rezept bekommen hatte zur Milchpumpe wo als Diagnose trinkschwäche vom Kind drauf stand. Hatte jemand sowas ähnliches?

Mit freundlichen Grüßen,

1

Ich hatte das Stillhütchen auch relativ lang. Eine bekannte hat es sogar die komplette Stillzeit lang benutzt ;)

Ein Besuch beim Osteopathen kann nicht schaden.

Meine Hebamme riet mir jedoch, es langsam auszuschleichen. Und das war ein guter Tipp. Also erstmal 4-5 Tage nur bei einer Mahlzeit am Tag weg lassen. Dann bei 2 für weitere 4-5 Tage usw.

So kann er langsam mehr Muskeln aufbauen :) und wird langsam heran geführt.