Bis wann Folgemilch? Baby 10 Monate

Hallo,
mein kleiner ist 10 Monate alt. (Korrigiert 9 Monate) Mittlerweile haben wir 3 feste Mahlzeiten. Morgens gibt es entweder Brei oder weiches Brot mit Gemüse. Ich hatte es jetzt mal mit Babymüsli versucht, aber der fand gar keinen Anklang. Mittags Gemüsebrei und Obst oder einen anderen „Nachtisch“ und Abends wieder Brei oder Brot. Zwischendurch bekommt er noch Snacks und Obstbrei. Er ist mittags und abends ein guter Esser. Morgens eher wenig. Zum einschlafen trinkt er ca 150 ml Folgemilch. Und wenn er nachts aufwacht, trinkt er auch nochmal durchschnittlich 150 ml Milch.
Da er ein Frühchen war und viel zu leicht war, durfte er am Tag soviel Milch wie er will trinken. Ich versuche das zu reduzieren, damit er auch noch Hinger hat. Am Tag klappt das ganz gut. Aber auf seine 240 ml auf den Tag verteilt kommt er bestimmt. Nun wurde mir gesagt, Babys sollen in dem Alter gar nicht
mehr soviel trinken. Auch nachts nicht. Er nimmt keinen Schnuller oder den Daumen. Die Flasche ist abends seine Einschlafhilfe. Dann wurde mir gesagt, wenn er nachts trinkt, ist es ja kein Wunder, wenn er morgens keinen Hunger hat. Aber dazwischen liegen ja bestimmt 4 Std. 🤷🏻‍♀️

So, mein Gefühl sagt mir, er braucht seine Milch noch genauso, wie er es gerade haben möchte. Ich mach mir aber nun natürlich Gedanken, ob ich ihn damit falsch ernähre.
Ich habe meinen Sohn bis zum 6 Monat voll gestillt. Leider musste ich ihn wegen Medikamenten dann abstillen. Aber mit 10, bzw 9 Monaten kann er doch noch Milch haben, oder liege ich da falsch?
Er hat jetzt endlich ein gutes Gewicht, worüber ich mich total freue.
Lg und danke für eure Hilfe.

Lg

1

In dem Alter soll er sogar noch Milch trinken! Im ersten Lebensjahr ist Milch überhaupt gaaaanz wichtig! Gib bitte soviel wie er möchte. So gut wie mit der Milch kannst du die Nährstoffe die er braucht mit nichts anderem geben. Meine Tochter wird mit fast 13 Monaten noch hauptsächlich gestillt. Isst eher kleine Snacks als wirkliche Mahlzeiten. Aber das ist ok. Sie ist gesund, fit und super entwickelt. So langsam wird es auch immer mehr. Auf ihre Milch wird sie so schnell nicht verzichten müssen.

2

Milch darf er nach wie vor so viel trinken wie er möchte. Das bezieht sich aber eigtl auf Pre.

Von Folgemilch halte ich persönlich halt nicht so viel 🙈

3

Ich halte von Folgemilch nichts.

Bei pre oder auch 1er hätte ich gesagt, gib ihm was er möchte.
Bei Folgemilch würde ich mich genauer informieren.

4

Ich schliesse mich den anderen an, wir geben auch seit immer Pre. Wir haben als unsere Tochter in dem Alter war auch zeitweise Sachen abgewogen und Mengen aufgeschrieben. Rückblickend gesehen hätten wir da weniger Drama machen können, ehrlich gesagt. Ein Ratschlag, den wir aufgenommen haben, ist, erst das Essen anzubieten, dann Milch. Aber im Allgemeinen wird dein Sohn von selbst genügend essen und die Mengen steigern.

5

Danke für eure Antworten. Es ging aber nicht um dieFrage, ob ihr Fomgemilch gut findet (hab nach euren Kommentaren aber tatsächlich das erste Mal recherchiert, wusste ich nicht), sondern um die Milch selbst. Trotzdem danke 😊