Zurück zum vollstillen noch sinnvoll?

Hallo zusammen,

meine Maus verweigert seit Anfang September die Brust am Tag. Nur nach dem Schläfchen ist es ok für sie.
In den letzten Tagen möchte sie jedoch wieder mehr die Brust am Tag haben, jedoch produziere ich nicht mehr genug, obwohl ich ab pumpe und sie immer wieder angelegt habe.
In der Nacht funktioniert das stillen hervorragend.
Am Tag mussten wir leider anfangen die Flasche zu geben, da beim ab pumpen nicht viel Milch bei rum gekommen ist.

Macht es noch Sinn das vollstillen anzustrengen? Mir tut das im Herzen weh, wenn ich sehen, dass sie an die Brust will aber es kommt einfach nicht genug raus 😔
Und wenn sie am Tag mehr trinkt, dann reicht es in der Nacht nicht und am nächsten Tag versucht sie es dann nicht mehr.
Ich weiß es nicht was ich tun soll.

Stillberatung weiß leider auch nicht weiter. Sie sagt, ich soll sie immer wieder anlegen. Aber leider geht das nicht, wenn sie die Brust an schreit und frustriert ist.
Hat jemand eine Idee?

Ach ja meine kleine wird jetzt 5 Monate.

1

Ich würde es auch immer wieder versuchen die anzulegen.
Sonst dann noch Milch aus der Flasche hinterher geben

Ich bin sehr pro Stillen, aber ich würde mir in dem Alter jetzt nicht mehr soviel Stress machen. Du stillst ja noch, das heißt deine Maus bekommt die super Mumi. Den Rest hält pre aber das ist ja auch nichts schlimmes.

Bald steht bei euch ja auch beikost an, dann wird es eh weniger mit der Milch. Vielleicht kannst du dann die pre wieder ausschleichen lassen.

Alles Liebe!

2

Danke für deine Meinung.

Dann mache ich weiter wie vorher. Ich kann es ja leider nicht ändern, dass die Milch weniger wird.
Wir werden dann so weiter stillen wie es geht und ansonsten eben pre.

Sie bekommt schon zwischendurch Brei, weil sie nicht statt wird.
Ist lt. Kinderarzt auch ok, da sie schon Reifezeichen hat. Aber es sind halt keine nennenswerte Mengen. Hauptsache es schmeckt ihr erst Mal :)

3

Die Milchbildung kannst du auch jetzt wieder steigen. Umso mehr du ihr die Brust gibst umso mehr Milch wird wieder gebildet. Es gibt auch noch die Möglichkeit das Mittel Domperidon zu nehmen das steigert die Milchmenge. Ist verschreibungspflichtig da solltest du dich mit deinem Arzt beraten.

4

Ich weiß, dass ich die Milch sich jetzt noch wieder steigern kann und ich mache schon meine Menge dafür, dass in der Nacht genug Milch zur Verfügung steht für die kleine.
Aber die Frage ist ja, ob es noch sinnvoll ist auf vollstillen zurück zu kehren.
Klar möchte ich ihr mehr Milch anbieten, aber bis die Milch wieder in "strömen" fließt dauert es ja auch ein paar Tage. Und ganz ehrlich möchte ich irgendwelche Medikamente nehmen.

Dennoch danke für deinen Beitrag 😊

5

Angebot und Nachfrage. Am effektivsten produzierst du durch anlegen und ohne Flasche. Der Bedarf schwankt immer mal, aber die Brüste regulieren es gut. Manchmal muss man 2-4 Tage Frust aushalten und dann läuft es wieder. Ist meine Erfahrung 🤷‍♀️