Wann kommt Baby mit Pupse klar?

Hey ihr Lieben,
ich muss mal etwas zur Verdauung meines kleinen Neuankömmling fragen (6 Wochen). Der kleine ist vollgestillt,nimmt gut zu, spuckt nicht, hat ab und zu nach dem stillen Schluckauf und muss verdammt viel bäuern (manchmal noch Stunden nach dem stillen). Leider hat er auch ordentliche Darmwinde die für ihn recht schmerzhaft sind. Er jault teilweise richtig, pupst dann mehrfach und wird wieder still.
Was kann da helfen? Wird das irgendwann besser?
LG und Danke

1

Ja das wird besser. Aber hier hat es gedauert. Grade nachts haben sie oft pupse gequält. Dass sie so „nebenbei“ kamen hat echt Monate gedauert 😅

Was hilft: viel im Tuch/Trage tragen, Bauchmassage, „Fahrrad fahren“, Fliegergriff, Evtl Traubenkernkissen, Bauchlage (nachts natürlich nicht unbedingt), du kannst Fencheltee trinken (geht in die MuMi über).

2

Alles klar, dank dir 🥰
Also abwarten und Tee trinken.
LG

3

Im wahrsten Sinne des Wortes 😂😂

4

Die Tipps von Esistjuli sind super.
Wir haben Massagen mit der Bäuchleinsalbe von DM gemacht, Sab Simplex und BiGaia Tropfen gegeben. Sab hilft beim Pupsen und BiGaia baut die Darmflora auf. Seitdem unser Sohn 9 Wochen alt war, haben wir keine Bauchschmerzen mehr.

Schluckt deiner Luft beim Stillen? Vielleicht kann da deine Hebamme draufschauen.

Liebe Grüße
Schoko

5

Nachts schluckt er kaum Luft beim stillen, tagsüber schon mal ordentlich, da nicht so ruhig und schläfrig wie nachts. Ich versuche ihn schon recht schnell anzulegen, wenn er die zaghafttesten ersten Hungeranzeichen zeigt.

Er wurde in seiner Glückshaube geboren, hatte also bei der Geburt keinen Kontakt zu meinem Mikrobiom (wie bei einem KS), was laut Ärzte tatsächlich etwas unglücklich für die Darmentwicklung ist.

Ich schau heute mal nach den Helferchen, die du mir genannt hast. Danke ❤

6

Dann könntest du ihn tagsüber pucken. Unser Sohn war dann viel entspannter.

7

Zusätzlich zu den schon genannten Tipps hat es bei und geholfen, dass wir von den Vitamin D- Tabletten auf Tropfen (beides Vigantol) umgestiegen sind. Das war ein Tipp unserer Kinderärztin. Manche Kinder vertragen wohl die nicht wirksamen Zusatzstoffe in den Tabletten nicht so gut.

Vela mit Minimann (knapp 4 Monate)