Probleme Beikoststart

Hallo mein kleiner ist am 05.10.20 sechs Monate alt geworden. Seit Montag haben wir mit der Beikost angefangen. Die Tage hat er so zwischen 20-60 g Karottenbrei gegessen.
Heute riesen Theater am heulen, ausspucken und ständig übel am verschlucken bis zum würgen und keine Luft mehr bekommen. Danach war er eine halbe Std nur am schreien habe ihn dann versucht die Flasche zu geben und sobald die angesetzt war hat er sich direkt wieder verschluckt und nach Luft gerinnt. Ich hab jetzt total Panik es nochmal zu versuchen.

1

Erfüllt dein kleiner schon die Reifezeichen?

Wenn du das Gefühl hast, es ist zu früh, mache ein paar Tage Pause. Wir haben auch erst mit sieben Monaten angefangen, weil unser Baby vorher noch nicht bereit war. Er ist jetzt ein wirklich guter Esser, der alles isst 🙈

4

Ja die reifezeichen erfüllt er :)

2

Ich finde 20-60g an den ersten Tagen gar nicht so wenig. Das ist eine Menge, die wir erst nach ein paar Tagen vorsichtig vortasten hatten. Jetzt werden hier so circa 60g seit zwei Wochen gegessen.
Wenn dein Kind heute anders reagiert hat als vorher, würde ich die nächsten Tage auch was anbieten und schauen, wie es dann ist. Läuft es ähnlich zu heute, dann leg doch einfach noch mal ne Pause ein.
Alles Gute für euch

3

Danke für die lieben Antworten.
Jetzt habe ich nur das Problem das er seit 10 Uhr heute morgen keine Milch mehr getrunken hat... Nach dem verschlucken und Würgen heute mittag hatte ich ihm noch ein paar mal bis jetzt versucht Milch zu geben aber er nimmt sie einfach nicht. Sobald der Sauger im Mund ist zieht er zaghaft dran, hüstelt und dann ist vorbei.. Langsam muss er doch mal wieder was zu sich nehmen.. Hab ihn auch Wasser und Tee angeboten das hat er ein kleines bisschen getrunken aber nicht viel... Tut ihm vllt vom würgen der Hals weh? Was kann ich nur tun, damit er gleich noch ein bisschen was trinkt... Heute morgen um 5 Uhr hat er 180 ml getrunken und um 10 Uhr 210 ml.... Bin gerade echt rastlos

5

Ich würde sagen: beobachte ihn. Wenn er fit wirkt und keine Zeichen von Austrocknung zeigt, dann kann das Ma vorkommen und er wird sich melden, wenn er Hunger hat und dann auch trinken. Wenn er dir ansonsten komisch vorkommt oder dir das zu unsicher ist, musst du einen Arzt kontaktieren. Ich denke aber nicht, dass du dir jetzt schon Sorgen machen musst.
Ich schließe aus deinem Beitrag, dass dein Kind Fläschchen kriegt. Kannst du die Milch vielleicht etwas kühler anbieten? Falls der Has schmerzt, wäre das ja vielleicht etwas das hilft

weiteren Kommentar laden