Wunde Brustwarzen :(

Hallo Zusammen,
Mein kleiner ist knapp 5 Wochen alt und habe bis vor 3 Tagen noch mit Hütchen gestillt...seitdem er jetzt ohne Hütchen trinken kann, sind meine Brustwarzen natürlich extrem beansprucht und die brennen wie Hölle, wenn er trinkt...nutze im Moment die Multi Mam Kompressen, die ich beim Schlafen immer drauf lasse und die lanolin Salbe von Lansinoh und lasse dann meine Brüste an der Luft etwas regenerieren...habt ihr vllt noch Tipps, wie ich die Heilung der Brustwarzen unterstützen kann? Habe das Gefühl, es dauert ewig :(
Das Stillen ist echt unangenehm und hoffe, dass das Brennen bald aufhört 😪

LG :)

1

Ohje, Du Arme... lass Dich drücken. Ich kenne das und fühle mit Dir. Bei mir war es beim ersten Kind auch ganz schlimm... jetzt beim dritten Mäuschen war ich schlauer: Mein Tipp sind Silber-Hütchen!! Bekommst Du bei Amazon zB von Koala. Die sind soooo genial! Ich kann nur allen Neu-Mamas dazu raten. Bereits am nächsten Tag waren die Schmerzen weg und die Warzen schnell geheilt. Probiere es mal aus. Ich bin ganz sicher, Du wirst mich für den Tipp lieben😜So gut waren 40 Euro noch nie investiert. Und nein, ich bekomme leider nichts für die Werbung😂

Alles Gute!🌼

2

Hallo,

erst mal noch herzlichen Glückwunsch!
Ich hab das selbe Problem. Bzw hatte.
Unser Sohn ist jetzt knapp 6 Wochen alt und ich hatte auch von Anfang an mit blutigen, offenen Brustwarzen zu kämpfen.

Mir haben silberhütchen super geholfen. Ich hab alles andere komplett weg gelassen und nur noch die silberhütchen benutzt.
Hab sie mindestens einmal am Tag für 20min in kochendes Wasser gelegt und nach jedem stillen die Brustwarzen mit Kochsalzlösung und sterilen Kompressen gereinigt.

Dazu eine Stillberatung aufgesucht um sie nochmal auf das korrekte Anlegen schauen zu lassen.

Mittlerweile ist es schon viel besser geworden. Habe zwar immer noch offene Stellen aber das dauert noch bis sie komplett zu sind.
Schmerzen habe ich aber beim Stillen keine mehr.

Viele Grüße

Chelly

3

Huhu,

du solltest mal gucken, warum die Warzen wund sind.
Stimmt die Anlegetechnik?
Ist das Zungenbändchen evtl verkürzt?

Kontaktiere am besten mal eine Stillberatung (wenn möglich nach ibclc ausgebildet)

Ansonsten, Silberhütchen haben bei mir auch geholfen. Und die Kompressen sind auch klasse.

Alles Gute! Und Durchhalten, es lohnt sich ;-)

4

Alles was du machst ist richtig. Nochmal im Liegen probieren anzulegen, Bauch an Bauch und BW auf nasenhöhe. Es ist einfach so dass die BW das am Anfang nicht gewohnt ist, es wird in ein paar Tagen besser und dann ganz einfach... Und dann stillt man und schläft dabei ein, liest ein Buch oder liest urbia...

5

Hast du die Stillhütchen ziemlich abrupt abgesetzt? Das war auch mein Fehler 😅 ich musste sie nach 3 Tagen wieder nutzen, weil es die Hölle war.

Meine Hebamme riet mir, sie sanft zu entwöhnen (für 3 Tage einmal am Tag weg lassen, dann für 3 2 mal am Tag usw). Und das ging dann tatsächlich ohne Probleme und ohne Brennen und Schmerzen ;)

6

Tatsächlich habe ich die Hütchen abprupt wegfelassen und habe den ganzen Tag über nur Kompressen, lansinoh und Heilwolle benutzt und nächsten Tag war es schon viel besser...habe jetzt nur kurz beim Andocken kurz ein Ziehen und sonst ist alles besser geworden..werde evtl. Dennoch Silberhütchen holen :)

7

Dann viel Erfolg :)