Beikoststart viele Fragen zum selbst kochen :-(

Hallo liebe Urbianer :-)

Meine kleine Maus ist nun 22 Wochen alt und wir wollen langsam mit der Beikost starten. Nun würde ich gerne mit Pastinaken beginnen und am liebsten würde ivh gerne auf Vorrat kochen und dann einfrieren.

So und jetzt geht die fragerei los :-(
Ich habe gestern 500g bio Pastinaken gekauft und weiss gar nicht wie viel wasser man dafür benötigt, da man ja so wenig wasser wie möglich wegkippen soll.

In welche Behältnisse kann ich die einfrieren, am besten nicht aus Kunststoff, weil wir da eigentlich total dagegen sind. Kann man normale Einkochgläser (Marmeladen Gläser) verwenden und wenn ja muss man dir auskochen oder wir funktioniert das... Also ihr seht ich bin blutiger Anfänger :-(

Um eure Hilfe wäre ich sehr dankbar :-)

Lg Cupcakes91

1

Guten Morgen :)
Wir haben gestern zum ersten Mal Brei gekocht :)
Hier unsere Erfahrung ;)
Habe Möhren klein geschnippelt und in nen kleinen Topf geschmissen und Wasser so viel dazu, das fast alles bedeckt war aber einiges einfach oben auf lag.
Dann 15 Minuten köcheln lassen und immer mal schauen wie viel Wasser noch drin ist. Ggfs. nachschütten :) wir hatten den Deckel drauf damit nicht so viel Wasser verschwindet ;)
Dann alles (also Wasser und Gemüse) in nen Gefäß zum mixen und fertig :)
Hab es dann im Eiswürfelportionierer getan, die hat man ja Eig eh daheim :) und dann in ne tupper ähnliche Dose heute Morgen die Würfel umgefüllt :) beschriftet und fertig :)
Nun kann ich nach Bedarf Würfel entnehmen :)
So werden wir es auch mit dem Fleisch und Fisch und weiterem Gemüse machen :-) dann kann man später sich super mischen ;)

Gestern habe ich noch gelesen, Kartoffel nicht einfrieren, aber wenn es mit Gemüse zusammen püriert ist, würde das wohl doch gehen. Wir werden es dann mal die Tage testen 🤗

2

Achso,
Man kann Gemüse natürlich auch Dampf garen :) wir haben allerdings keinen Aufsatz oder so dafür :)

Und zum erwärmen hab ich kleine Gläschen gekauft wo die Würfel dann reinkommen und unser Flaschen wärmer ist so ein all in one Ding :) darin kann ich die dann auftauen und erwärmen :)
Die Gläser kann ich später dann für Marmelade nutzen (Punkt Nachhaltigkeit)

3

Na klar kannst du deine Marmeladen Gläser nutzen :)
Einfach gut spülen, dann in nen grossen Topf mit Wasser schmeißen 5 Minuten auskochen, damit wirklich keine Reste mehr in Glas versteckt sind :)

weitere Kommentare laden
11

Wir haben auch vor zwei Wochen mit Brei begonnen. Sind mit Kürbis gestartet, ging sehr gut! Ich habe in kleine Marmeladengläser u Kleine Plastikgefäße die wir eh schon hatten eingefroren, finde ich beides ok. Dann gab es Kohlrabi Brei - findet sie super. Der nächste Kürbis ist etwas zu flüssig geworden, ob es daran lag oder ihr die Sorte nicht so passt 🤷‍♀️ Der ging nicht so gut. Morgen probieren wir Pastinake. Gestern u heute gab es etwas Birne zum Nachtisch- fand sie nicht lecker. Dee Gesichtsausdruck 🤣 zum schießen. Frage mich wie lange man wartet bis mittags Kartoffel
mit rein kommt u wann man abends das erste mal was probiert? Erst wenn mittags ganz ersetzt ist? Im Moment trinkt sie nach dem Brei noch Milch. Lg u viel Spaß!

13

Huhu, ich hatte diese Frage auch. Mein Sohn isst seit ein paar Tagen die ganze Gemüseportion auf, daher mache ich ab morgen Kartoffel mit rein. (hatte mich an den HIPP Ernährungsservice gewandt). Wenn er das auch aufisst, noch 2-3 Tage weiter so und dann Fleisch hinzu. Erst dann kann man mit dem Abendbrei beginnen.


Also unter Vorbehalt, ist die Info, die ich bekommen habe.

14

Ach ja, er trinkt KEINE Milch mehr im Anschluss, ist also satt von dem Essen.

weiteren Kommentar laden