Brust als Schnuller Ersatz

Guten Abend ihr lieben đŸ„°
Das wird jetzt wahrscheinlich zur HÀlfte ein ausheulpost(tut mir schonmal wahnsinnig leid) aber ich möchte gerne wissen ob jemand auch schon da durch musste oder ich mit dem "Problem" alleine bin...
Mein Sohn 6 Monate alt, nimmt keinen Schnuller, keine Flasche oder sonstiges, seit Anfang an. Er nuckelt eigentlich 24/7 nur an meiner Brust rum. Zum beruhigen, zum einschlafen, Ja selbst die GANZE Nacht muss diese als Schnuller dienen...
Am Anfang war das alles kein Problem fĂŒr mich. Eine Phase dachte ich, kann man bestimmt schnell wieder abgewöhnen...
So ist es aber leider nicht.
Ich kann nachts kaum schlafen, da ich immer auf einer Seite unbequem liegen muss, weg gehen kann ich nicht lÀnger als 2 Stunden, Auto fahren ist sowieso die Hölle...von den Wunden Brustwarzen ganz abgesehen.

Sorry fĂŒrs ausheulen aber wie schaffe ich es ihm die Brust denn abzugewöhnen bzw. nicht abzustillen aber das er wenigstens nachts mal ohne schlĂ€ft..hat jemand Ă€hnliches mitgemacht?

1

Hallo,
war bzw ist aktuell wieder bei uns genauso!

Am Anfang hab ich das sogar bewusst gemacht und es hat super funktioniert ❀

Es wurde dann von selber besser, tagsĂŒber sowieso und nachts auch mit einigen Ausnahmen. Wir waren teilweise sogar an dem Punkt, dass er von 19 Uhr bis 5 Uhr durchgeschlafen hat đŸ„°
Beruhigen mit der Brust ging irgendwann auch gar nicht mehr...

Ich kann mich aber deutlich erinnern, das wir auch so eine Phase hatten wo es ganz extrem war!
Meistens wenn er was neues gelernt hat und den ein oder anderen Schub (ob man jetzt dran glaubt oder nicht) haben wir auch nur mit dauerstillen gut rum bekommen.

Ich weis genau wie du dich fĂŒhlst, ich „durfte“ mich auch nĂ€chtelang keinen Millimeter bewegen đŸ„Ž Schulte und Knie danken es einem... das könnte vom Alter her hinkommen, es war auf jeden Fall um den 6. Monat eine laaaaange Phase dabei 😬

Bei uns wurde es aktuell wieder etwas schlimmer, da grad mal wieder ein Schub ansteht, er frei stehen lernt, die nĂ€chsten ZĂ€hne unterwegs sind... dann war er noch das erste mal erkĂ€ltet da bin ich abends wieder mit ihm ins Bett und hab gehofft ich muss nachts nicht mehr aufs Klo 😂
Aktuell hĂ€tte er es auch am liebsten, wenn ich den ganzen Tag oben ohne da sitze und er nach Belieben vorbeikommen und trinken kann đŸ€Ș
Er fĂ€ngt jetzt an mein Shirt dafĂŒr selber runter zu ziehen 😅

Du bist also nicht allein! Halte durch!
Wenn’s gar nicht geht musste du natĂŒrlich was Ă€ndern, da hab ich aber leider keinen Tipp zu.
Einigen hilft wohl, wenn der Papa neben dem Kind schlĂ€ft đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
Ich denk mir immer, dass es einen Grund hat wenn er es grad wieder so stark braucht, das hilft mir. Am Ende kann ich es dann nicht mit meinem Gewissen vereinbaren es ihm zu verwehren, das ist aber natĂŒrlich bei jedem anders und jeder hat eine andere Grenze!

4

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort â˜ș
Das der Papa sich mit ihm hinlegt werden wir gleich heute Abend ausprobieren, Vlt hilft es ja wirklich...
Und wenn nicht muss ich eben weiter durchhalten 😄

2

Erstmal musste ich bei dem Titel etwas lachen. Denn eigentlich ist es ja der Schnuller, der als Ersatz gegeben wird fĂŒr die Brust, nicht umgekehrt 😁.

Ich hatte auch so nen kleinen Nuckelkönig. Zum einschlafen, zum beruhigen... Schnuller wurde hier auch nie genommen. Flasche allerdings, wenn ich mal weg war, schon. Wir hatten aber auch NĂ€chte mit stĂŒndlichem Stillen phasenweise und ich habe laaange mindestens alle 2 Std tagsĂŒber gestillt. Mit 6 Monaten war es schon deutlich weniger und auch die NĂ€chte wieder besser nachdem sie mit ca 4 Monaten mal extrem waren. Aber auf jeden Fall ist das beim Stillen phasenweise einfach so. Ich hab immer wieder versucht, ihm den schnuller anzubieten aber NIX. Und dann war er 8 Monate, fand so ein Teil und hatte es plötzlich nuckelnd im Mund 🙈. Und nun wird er bald 1 und fĂ€hrt jetzt total auf Schnuller ab. Auch das Einschlafstillen erledigte sich bei uns mit ca 6 Monaten von alleine.

Ich weiß es ist anstrengend. Aber bald wird sicherlich mehr Beikost gegessen und das Stillen wird von alleine weniger werden.

3

Stimmt, hoffe man versteht es trotzdem mit dem Titel 😂
Beikost bekommt er schon, ich glaube es hilft nichts anderes als abwarten oder wie ich oben den Tipp bekommen habe, das der Papa sich mit ihm abends hinlegt..

5

Hallo,
hast du bereits unterschiedliche Nuckel ausprobiert? Bestimmt hast du dann- dann kannst du meine Nachricht ignorieren.
Unsere Tochter bekam damals im Krankenhaus nach Geburt direkt einen Nuckel von NUK. Den hat sie nicht genommen und stÀndig ausgespuckt. Zuhause habe ich es dann mal mit einem von Philips versucht. Den hat sie sofort akzeptiert. Mein Mann hat dann noch mal einen zweiten Nuckel nachgekauft. Leider von NUK. Reaktion war die gleiche wie damals. Hab dann doch noch einen von Philips geholt und es funktionierte. Die haben eine andere Form. Im Krankenhaus hatte ich unsere Tochter auch eine Nacht permanent an der Brust. Das wird auf Dauer echt unangenehm und anstrengend. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das ist, wenn man das monatelang macht.
Die Ärztin im Kkh sagte damals, dass die Zungenbewegung beim Nuckeln eine andere ist, als an der Brust. Das mĂŒssen die Kleinen erst lernen.
Lag

6

Huhu!

Eine so schlimme Phase hatten wir bisher zum GlĂŒck noch nicht, aber vielleicht kann ich trotzdem helfen.

Unsere Tochter (knapp acht Wochen alt) braucht bei ihrem Bauchweh auch oft was zum Beruhigungsnuckeln und wir haben da ein paar Dinge ausprobiert.

Zum Einen haben wir ein Stofftier, wo vorne der Nukki dran gemacht werden kann. Dann legt man ihr die sĂŒĂŸe Giraffe auf den Bauch und der Nukki bleibt drin, kann nicht runterfallen.

Zum Anderen klappt auch gut, sie am kleinen Finger nuckeln zu lassen. Der riecht ja auch nach Mama 😉 Klappt auch mit Papas Fingern, wenn sie auf dem Wickeltisch hektisch wird 😅

Was auch helfen soll ist ein Spucktuch im BH tragen, damit es deinen Geruch annimmt und dann neben das Kind zu legen, dann soll es wohl auch mit Nukki besser gehen, haben wir allerdings selbst noch nicht ausprobiert.

Vielleicht klappt ja irgendwas davon auch bei dir.
Alles Liebe!

7

Oh da hast du aber echt einen Junkie 😅

Aber erstmal: der Schuller ist Brustersatz und nicht umgekehrt, das muss man sich klar machen. Und damit setzt sich das BedĂŒrfnis deines Sohnes auch in Relation, denn wieviele Kinder haben ganz oft den Nucki drin? 😅

Trotzdem darf es natĂŒrlich fĂŒr dich Zuviel sein. Manchmal hilft es, wenn mama nicht da ist und papa trĂ€gt (im Tragetuch bei papa hielt sie mal lĂ€nger als 2 Stunden durch 😂).