Verzweifelt 😢

Hallo liebe Mamis
Meine Tochter ist jetzt 7 Wochen und hat seid ca 4 Wochen Probleme mit der Verdauung ihr Stuhlgang ist so fest das es teilweise aus der Pampers rollt 😢
Sorry fĂźr die Details

Ohne das wir ihr helfen kann sie einfach nicht aber es ist doch keine Dauerlösung ihr alle 2 Tage ein kümmelzäpfchen zu geben 😢
Ich war mit ihr schon beim Arzt und er meinte nur ich soll ich zusätzlich Tee oder Wasser anbieten 🤷🏻‍♀️
Ich FĂźtter sie mit Beba pre
Hat jemand Erfahrung und kann mir Tipps geben ???
Wenn wir ihr nicht helfen quält sie sich nach 2 Tagen nachts richtig und ist mehr als unruhig 😢😢😢
Lg

1

Hast du mal die Milch durch eine andere Marke ersetzt? Dosiert ihr sie richtig?

2

Diesigeren tun wir die Nahrung zu 1000% richtig
Aber gewechselt haben wir nicht weil meine Hebamme meint das es nicht so einfach geht und auch nicht gut wäre 🤷🏻‍♀️
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll

3

Nicht so einfach? Naja, es braucht wahrscheinlich etwas, um den Wechsel zu vollenden. Man sollte nicht einfach von jetzt auf gleich umstellen, sondern eine Flasche nach der anderen ersetzen. So kann man sehen, ob das Kind die neue Milch verträgt. Vielleicht kann deine hebi dich damit unterstßtzen. Man selbst isst ja auch nichts, das man nicht verträgt

weitere Kommentare laden
4

Warum soll ein Nahrungswechsel nicht einfach sein?
Ich hatte 4 Flaschenkinder und hatte nie Probleme.

Kann dir Hipp Combiotik Pre empfehlen, macht sehr weichen Stuhl.

5

Meine zweite Tochter hatte nach Beikostbeginn starke Probleme mit der Verdauung und oft Verstopfung. Auf Anraten meiner Hebamme haben wir eine Aufbaukur der Darmflora Ăźber 2 Monate hinweg gemacht und schon nach wenigen Tagen war es deutlich besser. Nach 2 Monaten hatte sie eine normale Verdauung und nie wieder Probleme (wird bald 4 Jahre).
Sie bekam Bigaia Tropfen und Lactobact Baby Pulver. Eben ßber einen Zeitraum von 2 Monaten hinweg täglich.
Evtl hilft es euch auch. Frag mal in der Apotheke danach.

LG

7

Ich wĂźrde auch sofort die Pre wechseln. Warum da so ein tam-tam gemacht wird, habe ich nie verstanden. In allen Pre ist mehr oder weniger das Gleiche drin, aber anscheinend reagiert die Verdauung doch unterschiedlich. Nur, viel schlimmer als jetzt kann es ja nicht werden. Ich rate auch zu Hipp Bio.

10

Ich wĂźrde auch mal die Pre wechseln! Ich kann Dir Hipp Combiotik empfehlen die ist echt super!
Ich finde man sieht nach der ersten Flasche schon, ob das Baby die andere Milch verträgt, wenn Du das Gefßhl hast es geht Deinem Kind damit besser wßrde ich direkt dabei bleiben!
Wir hatten mal das Pech das unsere Hipp Milch Ăźberall ausverkauft war, da hab ich dann auch eine andere Marke aus Verzweiflung gekauft und Sohnemann hat dann hakt die getrunken. Der Stuhl roch etwas streng daher hab ich die nicht weiter gegeben aber geschadet hat es definitiv nicht!

11

Meine Tochter hatte anfangs auch Probleme mit dem Stuhlgang. Ich habe die Flaschen mit Kßmmel-Fenchel-Anis-Tee angerßhrt. Abgekochtes Wasser erwärmt, Teebeutel kurz rein und dann das Pulver in die Flasche. Das hat ihr gut geholfen. Sie hatte nur 2 oder 3 mal Stuhlgang pro Woche und mit dem Tee 5 bis 6 mal. Abgesprochen war das mit der Kinderärztin. Die hat ihr okay gegeben. Ihre Alternative wäre gewesen, die Flasche mit mehr Wasser anzurßhren, damit mehr Wasser getrunken wird. Da meine Tochter zu der Zeit sehr schlecht getrunken hat, war das aber keine wirkliche Alternative fßr uns

12

Tut mir echt leid fĂźr dich das dein Arzt und deine Hebamme dir keine wirkliche Hilfe sind. Du hast ja jetzt schon meherere Tipps bekommen. Und im Zweifel wĂźrde ich immer noch einen anderen Kinderarzt anrufen und einfach sagen das dein Kinderarzt im Urlaub ist und du eine wichtige Frage hast...

Habe selbst mal beim Kinderarzt gearbeitet und da kam das auch Ăśfter vor das Mamis aus anderen Praxen angerufen haben.

Ich weiß das mein Chef in solchen Fällen empfohlen hat etwas Milchzucker in die Nahrung zu rühren. Wie viel k.a. Würde das lieber nochmal abklären.

Wasser soll man so kleinen noch gar nicht geben! Lg

13

Also ich wĂźrde auch einen Wechsel probieren. Klar ist ein Wechsel keine LĂśsung fĂźr alles, aber ganz ehrlich, schlechter kann es doch nicht werden?

Und so harten Stuhl in dem Alter empfinde ich nicht als normal.

Macht sie denn insgesamt genug Pipi? MĂźsste sie vllt mehr trinken?

14

Hm - das hĂśrt sich wirklich nicht so toll an.

Es kann schon helfen, die Nahrung zu wechseln. Man soll es bei so ganz jungen Babys nur nicht zu oft machen. Also diese Woche Nahrung x, nächste Woche Nahrung y. Manche Kinder haben ein sehr sensibles Bäuchlein und reagieren darauf. Andere wiederum kÜnnen das gut wegstecken. Da musst du als Mama ein bisschen ein Bauchgefßhl entwickeln, wie es bei deinem Baby geht.

Generell sagt man, dass man bei einer Umstellung idealerweise fläschchenweise umstellen soll. So ist es am verträglichsten. Also am Tag1 eine Flasche der neuen Nahrung, am Tag 2 zwei Flaschen der neuen Nahrung,...bis du alle Fläschchen ersetzt hast. So ist es am verträglichsten.

Wir schwĂśren auch sehr auf die Hipp Combiotik und kommen richtig gut zurecht. Die Hotline vom Hersteller ist auch super. Ganz liebe MItarbeiterinnen, die einem bei Rat und Tat zur Seite stehen. Frag doch sonst gerne dort nochmals nach.

15

Danke für eure Tipps ich werde es gleich morgen mal ausprobieren 🥰