wie habt ihr brei angefangen?

Ich grüsse euch!

Ich würde gerne mit Brei anfangen mein kleiner erfühlt alle diese ,Anzeichen'..

wie habt ihr das gemeistert? wie viel und glässchen oder selber gekocht?
wir er genug satt von 4/5 löffel?

Ich hab keine ahnung wie man das startet..
hebamme habe ich keine mehr

grüsse
Alina + Milan

1

Hi.

Ich habe damals einfach einen Brei genommen in der kleinsten Grösse und angeboten. Sie hat nach wenigen Löffeln das Interesse verloren und das Glas wurde dann in den Kühlschrank gestellt. Konnte aber vieles immer wegschmeissen, da sie oftmals von heute auf morgen keine Lust hatte.

Sie fand Brei nie wirklich super. Sie isst besser bei unserem Essen mit.

Das muss man einfach ausprobieren ☺️

Lg

2

Hattest du eine Nachsorge-Hebamme? Du hast Anspruch auf Betreuung, bis dein Baby 9 Monate alt ist.

Also wenn dein Baby sicher die Reifezeichen erfüllt, geht man davon aus, dass sich der Darm die nötige Reife hat, das neue Essen gut zu verdauen. Ansonsten kann ein zu früher Start auch zu Spätfolgen für den Darm führen. Soviel vorweg.

Am besten startest du mit einer Sorte Gemüse, z.B. Karotte, Kürbis, Pastinake, Zucchini, wobei Karotte etwas stopfend wirken kann.
Den sortenreinen Gemüsebrei gibts du ca 5-7 Tage, um zu schauen, ob dein Baby das Gemüse gut verträgt. Danach kannst du eine andere Gemüsesorte probieren. Als nächstes kommt dann Kartoffel dazu und ganz zum Schluss Fleisch.
Ich habe mit Gläschen begonnen, aber da zu Beginn meist nur wenige Löffel gegessen werden (du merkst recht schnell, ob dein Baby mehr will oder nicht) und man die Gläschen am Folgetag aufbrauchen soll, blieb leider immer was übrig. Selbst kochen und in kleinen Portionen einfrieren ist da wesentlich sinnvoller. Aber zum rantasten sind Gläschen einfach praktisch.

Wenn dein Baby aber doch noch nicht so weit ist, dann machst du erstmal wieder eine Pause und versuchst es 2-3 Wochen später noch mal.

Ich kann dir diesen Flyer hier empfehlen:
https://www.ble-medienservice.de/0329/das-beste-essen-fuer-babys

Da steht erstmal alles Wichtige zu drin.

Viele Grüße
Niesi

3

Achso, und satt werden muss dein Baby vom Brei nicht. Es ist ja nur „Beikost“, keine „Statt-Kost“. Es geht lediglich darum, dass dein Baby auch andere Nahrungsmittel kennenlernt. Hauptnahrungsmittel ist und bleibt im ersten Lebensjahr die Milch (Muttermilch oder Pre).

4

Wir haben Glässchen gegeben.
Erst mal einfach nur 1-3 Löffel, lieber langsam starten, da sich der Verdauungstrakt da auch erst daran gewöhnen muss. Danach gabs dann Milch, bis er satt war.
Man sagt oft, erst 3x das gleiche geben, bevor man wechselt oder was dazu gibt, weil man so Unverträglichkeiten erkennt. Beim ersten Mal toleriert der Körper alles, man sieht erst beim 2. oder 3. Mal Reaktionen.

Auch in die Gläschenkost darf ein bisschen Öl zugegeben werden und auch da kann man die Reste einfrieren.

Übrigens, wir habe fast 2 Monate bis das Mittagessen vollkommen ersetzt war und er da keine Flasche mehr braucht.

6

Wenn du willst, erkläre ich dir meinen Plan per privater Message.
Letztendlich findest du hier unterschiedliche Antworten und Meinungen.

7

sehr gerne

8

Wir haben auch mit Gläschen (Karotte) angefangen. Erst nur 2-3 Löffelchen, dann wurde es recht schnell das halbe Gläschen ;-), sie LIEBT es...
Danach Karotte/ Kartoffel für eine Woche, dann Rind dazu...

Nach 2-3 Wochen hat sie plötzlich das ganze 190g Gläschen verdrückt. Es kann gar nicht schnell genug gehen. Sonst isst sie eher schlecht...;-)

Haben dann immer eine neue Sorte pro Woche versucht. Tomate macht bei ihr zum Beispiel einen wunden PO, daher lasse ich das noch weg. Pastinake ist auch der Hit! Gemüsereis mit Hühnchen liebt sie auch.
Fisch habe ich mich noch nicht getraut, hab es aber schon da...

Nach dem Brei immer noch Milch geben, bis sie satt sind. Erst wenn ein ganzes Gläschen verdrückt wird kann man darauf verzichten.

Abendbrei mag unsere lustigerweise nicht sonderlich. Hab das dann erst mal 3-4 Wochen gelassen und erst jetzt wieder gestartet. Jetzt gehts besser. Man merkt das eigentlich recht schnell #rofl

Versuche es einfach, das wird schon!
Lg, June

9

Ich habe mit eigenen Karotten aus dem Garten begonnen. Ist jetzt wohl nicht die richtige Jahreszeit ;-) Einfach einmal probieren ...

10
Thumbnail Zoom

Laut Profil ist dein Baby erst vier Monate. Ich würde mindestens bis 6 Monate warten.

11
Thumbnail Zoom

Schmatzen, Kaubewegungen, Essen angucken, mehr Milch trinken sind _keine_ Reifezeichen.