13,5 Monate, auf einmal wieder Milch nachts??

Hallo ihr lieben,
Ich bin auf spurensuche, um unsere Nächte wieder erträglich zu machen.

Eigentlich schläft sie gut, aber seit einigen Nächten findet sie gegen 2 for 2-3h nicht mehr richtig in den schlaf. Sie liegt da, weint dann kurz auf, rödelt rum, liegt wieder usw ... sie kuschelt dann direkt bei mir, aber das reicht wohl nicht.

Wir haben alles probiert, Zahngel, Zäpfchen anderer schlafsack, wasser ....
Irgendwann dann eine Milch gemacht, da ist sie dann beim trinken eingepennt 🤷‍♀️
Diese Nacht das selbe.

Braucht sie echt wieder Milch nachts? Bekommt sie schon seit Ende September seit dem abstillen nicht mehr, war nie ein Problem. Ich glaube eigentlich eher es ist das nuckeln was sie beruhigt, da sie die Flasche nicht mal ansatzweise austrinkt. Schnulli hat sie aber das reicht wohl nicht 🤷‍♀️

Zähne hat sie gerade 3 Stück bekommen... vielleicht schon die nächsten?? Man weiß es nicht?
Hat jemand noch einen Tipp, außer akzeptieren und durch 😉