Pre Nahrung verdünnen weil Baby zu "dick"?

Hallo liebe Community,

mein kleiner Schatz ist nun 1 Monat alt und bei der U3 hatte er 4 Kilo (Geburtsgewicht 3250g) bei 55 cm Größe. Die Kinderärztin meinte dann er würde zu viel wiegen und ich soll die Pre Milch verdünnen. Habe das dann auch bei meiner Hebamme angesprochen und sie meinte ebenso ich soll einen halben Messlöffel weniger in die Flasche geben. Ich füttere ihn nach Bedarf, so wie es ja auch beim Stillen der Fall wäre und er trinkt halt teilweise wirklich große Mengen (um die 800ml pro 24h). Nun meine Frage: Kann ich das tatsächlich so handhaben, da man ja eigentlich überall liest man soll immer nach Anleitung zubereiten. Kann denn ein Baby tatsächlich "zu dick" sein? Ich will meinen kleinen Schatz ja auch nicht hungern lassen :(

Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
LG

2

Ich würde das gepflegt ignorieren.
Manche Babies kommen mit diesem Gewicht zur Welt - sollen die etwa hungern?

Mein Kind hat übrigens mit Muttermilch 300 bis 450g pro Woche zugenommen... Ich hätte mir ja auch schlecht Wasser in die Brust spritzen können.

8

Ja eben! Hätte ich voll stillen können, dann hätte ich ihn ja auch schlecht von meiner Brust wegstoßen können oder wie du schon sagst Wasser nachspritzen 😂 Verstehe die Aussagen selber nicht.. Ich mache einfach so weiter wie bisher.

1

Hey, meine kleine kam mit 3300 gramm zur Welt mit 56 cm.
Bei der u3 hat sie auch 4 Kilo gehabt, mir keiner gesagt das mein Baby zu dick wäre und sie ist auch nicht dick.
Hab auch pre gegeben( milupa) nach Bedarf, habe auch nichts verdünnt.
Jetzt bekommt sie die Aptamil-reflux Nahrung, am Donnerstag ist die u4.
Mein Kinderarzt hat sogar gesagt wenn sie zu oft kommt soll ich ruhig 30gramm mehr pulver in die Flasche machen.
Ich denke das verdünnen bringt nichts, da dein Baby dann bestimmt noch öfters kommt weil es nicht satt wird, da kommt das gleiche dabei raus.( also könnte ich mir vorstellen )

7

Ja das selbe denke ich nämlich auch. Er würde dann sicher noch öfter kommen weil es ihn nicht sättigt. Habe es auch nicht verstanden warum man meint er wäre zu schwer..

17

Mein Neffe kam auch mit 56 cm zur Welt - aber mit 4.700 Gramm. ;-) Da hätte meine Schwester ihn ja wochenlang hungern lassen müssen.

Das gibt sich noch. Die Babys nehmen ja oft in Schüben zu bzw. wachsen. Unsere Maus ist lange bei 71 cm stagniert, lag aber vom Gewicht her gut auf der gleichen Linie und nahm weiter zu. Jetzt hat sie einen ordentlichen Schub gemacht und ist innerhalb ganz kurzer Zeit 4 cm gewachsen. Das gleicht sich aus. Ist sogar bei unserem Fünfjährigen so. Erst nimmt er zu, dann wächst er. Immer schön abwechselnd.

weitere Kommentare laden
3

🤦🤦🤦 Um Himmels Willen wie kann man sowohl eine inkompetente Hebamme als auch Kinderarzt abbekommen...
Natürlich nur auf dem Gebiet. Wie die sonst sind weiß ich ja nicht.
Nein. Auf keinen Fall Pre-Milch verdünnen. Schon gar nicht bei so einem kleinen Knirps.
Meine Tochter ist mit 2930 geboren und hat bei der U3 ca 3900 gewogen. Also in der Zeit sogar mehr zugenommen als deiner.
Die Menge die er in 24 Stunden trinkt ist auch nicht viel sondern normal. Also was man vom sogenannten Fachpersonal manchmal gesagt bekommt. Dein Baby ist ganz und gar nicht zu dick. Dein Baby hat ein sehr durchschnittliches, äußerst gesundes Gewicht. Gib bitte weiter Pre nach Bedarf, so wie du es ja schon machst und in Zukunft weißt du ja, was du von Aussagen dieser Personen zum Gewicht und zur Ernährung deines Babys zu halten hast.

4

Achja: schau Mal im U-Heft bei dem Gewichtskurven. Da kannst du sehen in welchem Bereich sich dein kleiner Bewegt.

11

Ja habe bisher auch deren tollen "Rat" nicht angenommen und ihn weiterhin nach Bedarf gefüttert. Er sieht auch keinesfalls zu dick aus und verstehe das ganze auch einfach nicht.. Dachte halt wenn Arzt und Hebamme das sagen dann kann ja was dran sein aber mein Mutterinstinkt sagt was völlig anderes und dachte ich frage euch mal danach.

weiteren Kommentar laden
5

Das ist doch Quatsch. 4kg sind doch ganz normal. Unser Kleiner wog bei der U3 sogar 4800g. Er wird voll gestillt, immer bei Bedarf und mein Kinderarzt meinte, sein Gewicht ist super.

Ich hab schon gehört, dass einige Kinderärzte sehr gerne sagen, dass das Baby zu dick sei. Lass dich nicht verunsichern und höre auf dein Gefühl.

12

Danke ja das mache ich. Mache einfach weiter wie bisher. Unsere Babys wissen schon wie viel sie brauchen! Verstehe auch deren Aussagen überhaupt nicht.

6

Hey, mit 4 Wochen hat mein Kleiner 4300g gewogen (Geburtsgewicht 2900g). Und es wurde bei der U3 überhaupt nicht kritisiert.
800 ml pro Tag hat er damals auch schon getrunken. Also alles gut! Ich würde die Milch nicht verdünnt geben.

13

Dankeschön. Ja mache definitiv so weiter wie bisher! Dachte auch nie das die 4 Kilo zu viel sind.

9

Mein kleiner vollgestillter Zwerg kam mit 52 cm und 3520gramm zur Welt.Letzte Woche Mittwoch hatte er mit 4 Wochen und 3Tagen die U3 er wog stolze 4865 Gramm auf 54,5 cm. Der Kinderarzt war komplett zufrieden.
Meine Hebamme meinte ich hab wohl Sahne.
Gib deinem Baby was es braucht. Es kommen auch Zeiten wo sie weniger trinken oder zunehmen. Vorallem hat verdünnte Milch auch weniger Nährstoffe.

LG Nicole mit Tino 5 Wochen, Pia 4,5 Jahre und 🌟

14

Dankeschön, so sehe ich das nämlich auch. Er hat Tage da trinkt er weniger und dann wieder so Tage, wie diese Woche, wo er einfach mehr braucht weil er wohl auch wieder wächst.

10
Thumbnail Zoom

Wenn du die Werte in Perzentilenrechner eingibst (ich nutze immer den hier: https://www.pedz.de/de/bmi.html), dann siehst du, dass dein Kind nicht dick ist. Das Gewicht liegt (nur!) auf der 33. Perzentile, bei der Größe ist er leicht überdurchschnittlich. Das heißt, dass er, bezogen auf seine Größe eher mager ist. Das siehst du z.B. am BMI oder in der Zeile da drunter. Der mittlere Strich ist immer die Mitte, das Ideal.
Ich würde so weiter füttern wie bisher und die Hebamme in den Wind schießen..

16

Vielen lieben Dank für das Bild! Dachte nämlich auch nie das er zu dick wäre. Habe wohl Pech was Hebamme und Kinderarzt angeht.. Werde deren Rat einfach getrost ignorieren und genau so weiter machen wie bisher!

15

Glaube ich nicht. Mein Sohn war 50 cm bei 3100g ... war Normalgewicht. Etwas Babyspeck ist nicht so schlimm... wenn mal Magen Darm gibt oder so.... ich habe 3 mon, gestillt und später hat mein Sohn mit 3 Monaten 150-170ml pro Malzeit PreHA bekommen... ca.8 x die Flasche am Tag/Nacht.... also die 24std, habe sie nicht verdünnt oder nicht verdickt, weil mein Sohn so dünn ist/war... er sieht normal aus und ist nicht untergewichtig... etwas kleiner und etwas dünner als der normale durchschnitt, was im U Heft steht...

18

Was ein bullshit!!! Mach das bloß nicht.