Brustschmerzen, zu viel Milch?

Hallo zusammen,
mein Baby ist jetzt fünfeinhalb Wochen alt und ich stille voll. Ich habe den Verdacht zu viel Milch oder einen zu starken Milchspendereflex (oder beides) zu haben, hatte schon den Eindruck weil mein Kleiner die Brust oft loslässt und Milch rausläuft oder Milch aus seinen Mundwinkel läuft beim Stillen. Außerdem hat er viele Blähungen, stößt viel auf und spuckt viel.
Jetzt hab ich seit ca zwei Wochen das Problem dass ich zwischendurch immer wieder so einen tiefen stechenden Schmerz in den Brüsten hab. Zuerst nur beim Stillen immer auf der Seite, auf der ich gerade nicht gestillt habe. Inzwischen auch zwischendurch einfach mal. Es fühlt sich an, als würde eine Ladung Milch viel zu heftig in die Milchgänge schießen. Das geht so krampfartig und ist nach ein paar Sekunden wieder vorbei.
Meine Hebamme hat gemeint ich könnte mal eine MamBiotic Kur machen, aber das scheint ja eher für Milchstau/Brustentzündung zu sein, das habe ich nicht.

Kennt jemand die von mir beschriebenen Schmerzen und weiß was das ist?
Kommt das von zu viel Milch oder ist das was anderes?

1

Könnte das der Milchspendereflex bei Dir sein? Ich merke meinen immer sehr deutlich - allerdings kein Schmerz. Es zieht dann etwas unangenehm und im nächsten Moment tropft die Milch auch schon raus. Wenn ich gegen die Brustwarzen drücke ist es angenehmer und hört wieder auf.

2

Ich glaube nicht, den merke ich auch als kribbeln 🤷 was ich meine zieht sich so durch die ganze Brust und wenn es beim stillen auftritt, dann auch erst nach ein paar Minuten wenn die Milch schon läuft. Als wäre das die "nachproduktion"