Baby trinkt zu wenig 🥺

Hallo,

langsam bin ich ratlos und mache mir Sorgen.
Unsere Maus is 5 Monate alt, sie bekommt mittags eine Gemüse-Fleischbrei und abends Reis-Milch Brei.
Soweit klappt das ganz gut. Bisher hab ich sie dazwischen nach Bedarf gestillt. Durch viel Stress und körperliche Arbeit in letzter Zeit ist bei mir aber die Milch knapp geworden, sodass sie nicht mehr satt wird und nach 2 Minuten nur noch schreit.
Ich habe ihr dann tagsüber die Flasche gegeben und nur noch abends im Bett und in der Nacht gestillt.
Sie hat selten mehr als 150ml pre getrunken, aber jetzt trinkt sie Max. 50-60ml und das auch nur so 2-3 mal am Tag.

Wir vermuten dass bald die Zähne kommen, sie ist auch generell viel unruhiger und nörgeliger als sonst.
Kann ihr verminderter Appetit daran liegen?
Was kann ich tun? 150ml milchmahlzeit über den Tag verteilt kommt mir viel zu wenig vor 😫

1

Ich muss unsere auch tagsüber extrem ablenken. Dann trinkt sie. Ich gebe ihr eine Rassel in die Hand und Flasche rein. So klappt das. Evt eine Option für euch?

Nimmt sie denn gut zu?

2

Du stillst sie ja noch. Also ich würde einfach schauen wie die Windeln aussehen, sind sie regelmäßig nass? Nimmt sie weiterhin zu?
Anders als meine Vorschreiberin halte ich vom Ablenken weder bei Flasche noch beim Essen selbst so gar nix. Babys haben ein eigenes Hungergefühl und ein angeborenes Sättigungsgefühl. Wenn man ein Baby beim trinken ablenkt isst es unter Umständen über seinen Hunger hinaus und das Fördert später ungesunde Essgewohnheiten.
Vertrau einfach deinem Baby. Wenn weder die Windeln oft trocken sind, noch die Zunahme ausbleibt, dann bekommt sie schon was sie braucht. Vielleicht braucht sie einfach nicht mehr so viel Pre, weil die beim stillen mittlerweile wieder mehr rausbekommt? Die Milch kann ja auch wieder mehr werden.
Ich würde einfach abwarten. Hast du schonmal versucht sie tagsüber wieder zu stillen? Vielleicht möchte sie auch lieber MuMi?
Ich würde entspannt bleiben und das ganze einfach beobachten.

3

Ich versuche immer, tagsüber zu stillen aber nach 2 Minuten weint sie, stillhütchen bleibt auch trocken und leer. Mittlerweile versuche ich seit einem Monat alles mögliche, kapseln, Tee und anlegen angelegen anlegen.
Hilft leider nix.

5

Wie sieht es denn mit den Windeln aus?

Ich würde abends maximal Dreamfeeding machen.

weitere Kommentare laden
4

Hi,

So ähnlich ist es momentan auch bei uns.
Meine Maus ist 5 Monate alt, ist nur am nörgeln und meckern. Ich stille auch noch, sie will ständig an die Brust, aber schreit nach ein Paar Minuten und dreht ständig den Kopf weg. Wir haben kürzlich den Mittagsbrei eingeführt. Da das gleiche Spiel. Irgendwie will sie, aber schreit nach ein Paar Löffeln wieder. Wenn ich ihr dann den leeren Löffel wieder an den Mund halte, will sie wieder.

Ich glaube bei uns liegt es am Zahnen. Sie wacht auch nachts alle 30 Minuten auf. Lässt sich durch die Brust beruhigen aber möchte nichts trinken.

Mach dich nicht verrückt. Du bist nicht alleine. 🤗

7

Gut zu hören dass es auch anderen so geht 🙏