Baby 10 Monate isst fast gar nichts

Hallo,

Mein Kleiner ist jetzt genau 10 Monate alt (hat 8 Zähne und der 9 ist schon unterwegs) und das Thema Beikost lässt mich ein wenig verzweifeln.
Wir haben mit dem 5. Monat versucht Beikost einzuführen, wollte er nicht, also haben wir nochmal einen gewartet. Auch da die Begeisterung mäßig (obwohl sonst alle Reifezeichen erfüllt waren/sind). Den einzigen Brei den er wollte ist Pastinake, auch nicht selbstgekocht sondern nur gekauftes Gläschen. Hab alles mögliche probiert von selberkochen über alle Sorten die es im Regal so gibt. Wurde verschmäht.Mittlerweile will er nicht mal mehr Pastinake. Brei lassen wir jetzt komplett weg.
Wir haben natürlich auch Fingerfood probiert bzw. ihn vom Tisch mitessen zu lassen.
Interesse hat er, aber er isst fast nichts. Er probiert von allem 1 winziges Stückchen und man sieht auch ob es ihm schmeckt oder nicht, allerdings nimmt er dann nichts weiter, auch nicht von den Dingen von denen er begeistert schien.
Er lässt sich nicht füttern - protestiert sofort, er will nur selbst, was er natürlich darf.
Ich versuche das ganze locker zu sehen, allerdings je näher es auf den 1 Geburtstag (und die U6 zugeht) desto mehr mache ich mir Sorgen.
Er ist sonst groß und gesund.
Ist das noch normal, dass er nichts essen will?
Ab wann muss er richtig essen?
Was kann ich tun um es ihm schmackhafter/interessanter zu machen?

1

Einfach gaaanz viel Geduld. Bei der U6 würden wir im übrigen nur in Form eines Fragebogens gefragt ob sie schon am Familientisch mitisst. Das konnten wir bejahen. Auch wenn sie Menge eher wie bei euch war 😅🤣. Mehr wurde dazu auch nicht gefragt. Ich finde solange er alles probiert und an sich interesse hat ist doch alles supi. Mach dir da nicht so Stress. Meine Tochter hat von 10 Monaten bis 14 Monate auch immer nur Mal probiert oder wollte auch Mal gar nix. Gerade wenn gerade ein Zahn kommt ist doch klar, dass er jetzt wohl kaum anfangen wird. Meine Tochter hat losgelegt, als Backenzähne und Eckzähnen durch waren. Dann hatte sie endlich keine Schmerzen mehr. Also nur Geduld. Gibt auf dem Gebiet halt eh Spätzünder, wenn dann noch Zähne und/oder Schübe dazukommen, dann Dauert es halt.

2

Mein Kleiner hat jetzt mit 9 Monaten endlich angefangen mehr als drei Löffel Brei zu essen & ich kann absolut nicht erklären woran es genau lag. Aber ich habe Ideen: Wir füttern mittlerweile im Stehen und/oder auf Papas Schoß. Ich versuche ihn beim Füttern wenig einzuschränken, also kein Hochstuhl oder so. Dann hatte ich die Idee, dass er vielleicht nicht versteht, dass Brei auch satt macht. Also möglichst zügig nach dem Brei stillen/Flasche. Und als letztes ist es vielleicht einfach doch so, dass jedes Kind anders ist und es plötzlich einfach Klick macht. Er isst jetzt auch alles, ob kalt oder warm.. Völlig egal. Vielleicht bietest du doch ab und zu noch mal Brei an. Wie gesagt, bei uns hat er plötzlich gegessen. Alles Gute! Es wird sicher bald werden. 🍀