Wie funktioniert das abstillen?🙈 bin total planlos..

Hallo.
Ich brÀuchte Hilfe, Infos, Tipps zum Thema Abstillen.
Meine Kleine ist fast 8 Monate alt, und solangsam wĂŒrde ich gerne abstillen.
Sie bekommt schon mittags, nachmittags und abends Brei. Das wird mal besser, mal schlechter angenommen. Zudem biete ich ihr dĂŒnnen Fencheltee oder Wasser an. Da trinkt sie jedoch nur ca 160ml am Tag.
Sonst stille ich (glaub) auch noch ziemlich oft. elf Mal am Tag also in 24std. Nachts ists öfters und geht besser als wie tagsĂŒber. TagsĂŒber sind es mal die eine Brust 2 min und dann 2-3 Std spĂ€ter die andere 3 min. Dass sie tagsĂŒber mal beide möchte ist eher selten. Da ist alles andere interessanter.
Hab das GefĂŒhl ich könnte da tagsĂŒber auch mal den ein oder anderen Versuch weg lassen. Hab aber "Angst" dass sie dann zu wenig FlĂŒssigkeit bekommt. Mit dem Stuhlgang tut sie sich eh schon herb, die kleine Maus..glaub ich..
Wie also abstillen???
Pfefferminztee trinken um die Milch zu reduzieren, sodass sie dann n Schoppi bevorzugt?
Stillversuche tagsĂŒber weglassen?
Ich bin sooo planlos..
Danke fĂŒrs lesen, sorry ist lĂ€nger geworden.
Lg Lillymaus 🍀😊

1

Hallo,

Im ersten Lebensjahr sollte Milch die Hauptnahrung sein. Also vermute ich, du wirst um das FlÀschchen nicht herum kommen. Vor allem nachts nicht. Wenn dein Baby momentan viel nachts trinkt, braucht es noch die Kalorien.

Dem Baby nachts den Busen zu entziehen wird zu viel TrĂ€nen und Frust fĂŒhren.
Ich habe gelesen, dass Abstillen nach Gordon ganz gut sein soll. Ist aber eigentlich fĂŒr Ă€ltere Kinder, da ja wie gesagt, die Kinder im ersten Lebensjahr ĂŒberwiegend Muttermilch trinken sollen. Die WHO empfiehlt bis zum 2ten Geburtstag und darĂŒber hinaus...

Lg

2

Ach ja,

FĂŒr den Stuhlgang:
Gib ordentlich Fett in den Brei
Und Pflaumenmus bzw. Birne helfen gut

Am besten nur Wasser und keinen Tee zum trinken geben

Lg

3

Wenn du Sorge hast das dein Baby nicht genug FlĂŒssigkeit zu sich nimmt lass es immer mal wieder Wasser aus einem Becher trinken. SpĂ€ter wenn sie grĂ¶ĂŸer sind trinken sie gerne und viel wenn ein Strohhalm dabei ist, was besonders im Sommer wichtig ist.

Gegen den schlechten Stuhlgang hilft Pflaume oder ein geriebener Apfel etwas stehen lassen bis er dunkel wird und dann fĂŒttern.

Meine Tochter ist nun 9 Monate und trinkt im Moment nachts auch mehr als am Tag. Das ist also ganz normal.

Ich wĂŒrde jetzt nicht direkt abstillen da sie die Milchmenge im ersten Jahr noch brauch. SpĂ€ter wĂŒrde ich einfach versuchen die Mahlzeiten auszutauschen. Dann wird die Milch in der Brust automatisch weniger.