Kaffee am Morgen - trotz stillen?

Meine Hebamme meinte 2-3 Tassen am Tag sind in Ordnung aber trotzdem lässt mich das Gefühl nicht los es zu lassen.. trinke aktuell entkoffeinierten Kaffee aber es ist nicht dasselbe.. Warum ich mir Sorgen mache ist eigentlich weil mein Baby 20 Minuten circa vor Geburt einen sehr hohen Herzschlag hatte bei circa 180-190 und ich nicht weiß ob es dann bei Kaffee wieder so wird 😄 Wobei der Herzschlag von ihr in der gesamten Schwangerschaft nicht so hoch war und ich denke es war einfach weil es die Geburt war und stressig für die Maus 🤷🏽‍♀️

1

Also erstmal musst du dich natürlich wohl fühlen, aber ich würde an deiner Stelle nicht so viel auf die Herzfrequenz geben. Diese Höhe können Babys und Kinder auch erreichen wenn sie sich aufregen und schreien. Wenn dein Baby also nicht gerade ein Zen-Meister ist seit der Geburt ist es durchaus möglich, dass er das auch wieder hatte und das ist auch gar nicht unnormal, solange es nicht ein Dauerzustand ist.
Ich wüsste zumindest nicht, dass Kaffee-Konsum meiner Tochter geschadet hätte. Ne ehemalige Kollegin von mir hat 2 Kinder und hat in Schwangerschaft und Stillzeit ihre 2 Kaffee am Tag getrunken. Die Kinder sind mopsfidel. Solange man es mit dem Koffein nicht übertreibt und nicht selbst soviel trinkt, dass man anfängt hibbelig zu werden, ist alles im Rahmen.

2

Hallo,

Ich habe bei beiden Kindern Kaffee getrunken bzw. tue es aktuell. Natürlich nicht literweise, aber schon meist 2-3 große Tassen über den Tag.

Ich war bei meinem Sohn in der 38. Woche ein paar Tage stationär, weil er einen sehr hohen Puls hatte, da hat kein Mensch was wegen Kaffee gesagt.

LG