Wieviel Milch noch mit 12 Monaten?!

Hallo zusammen,
Es heißt ja, dass im 1. Lebensjahr Milch Hauptnahrungsmittel sein soll, während es dann nach dem 1. Geburtstag wiederum heißt, dass man die Flasche abgewöhnen soll.

Mein Sohn wird nächsten Monat 1 Jahr alt.
Aktuell bekommt er Frühstück, Mittags, Nachmittags und Abends Brei oder essen von uns.
Wasser bieten wir im zwischendurch immer an.
Gestillt wird er noch 3-4x tagsüber.
Meistens zum Vormittags und Mittagsschlaf und Abends zum einschlafen und natürlich nach Bedarf.
Nachts kommt er alle 2-3 Stunden.
Also bekommt er noch recht viel Milch und wird häufig gestillt meiner Meinung nach.
Er schläft nur mit der Brust ein, aber ich möchte langsam versuchen abzustillen, zumindest erstmal tagsüber.

Meine Frage ist nun, wie oft ihr euren Babys in dem Alter noch Pre Milch gebt oder stillt?
Sowohl tagsüber als auch Nachts.

Wieviel Milch wird überhaupt noch benötigt ab 1 Jahr? Nur aus reiner Milch oder zählt Milchbrei auch dazu?
Müsste ich die Stillmahlzeiten dann durch Pre ersetzen oder kann er da dann auch Snacks bekommen?

Ich freue mich auf eure Antworten, liebe Grüße 😊

1

Huhuuu, unsere ist fast 13 Monate. Sie bekommt abends noch Milch(ersatz)(in unserem Fall Joghurt, den sie schlürft, weil sie -außer Wasser aus dem Becher und Mumi aus der Milchbar - nichts trinken mag) und nachts stillen wir ca 2x ... ich denke, dein Kind wird dir zeigen, was es möchte. Man merkt das ja ganz gut.

Alles Liebe!

2

Lustigerweise frage ich mich fast das selbe ;-) Deswegen verlinke ich mal meinen Thread zu dem Thema: https://www.urbia.de/forum/36-stillen-ernaehrung/5506564-folgemilch-fuer-1jaehrige

3

Meine Maus ist 15 Monate alt und trinkt morgens nach dem Aufstehen eine Flasche pre ca 150 ml , dann abends wenn sie zu Bett geht ca 200 ml und in der Nacht nochmal 200 ml.

Ansonsten isst sie recht gut mit im Tagesverlauf und in der Kita.

4

Sohn 15 Monate
Stillen zum Mittagsschlaf und in der Nacht, meistens um Mitternacht, um 2.30 (lassen wir manchmal aus) und meistens um 5.30

Abends schläft er mittlerweile ohne Brust ein. Zwischendurch gibts unter Tags keine Brust mehr.

Und zum Fläschchen mein Neffe wird im März 3 und trinkt zum Mittagsschlaf, Abend und in der Nacht noch ein Fläschchen weil er so wenig isst und deswegen ein Fläschchen verlangt.

5

Motte ist 14 Monate und bekommt abends 1 Flasche pro ca 160 ml, wieviel sie davon trinkt ist sehr verschieden.

Sonst isst die komplett mit.
Morgens Haferflocken mit Milch und obstmus
Frühstück Kita Brot und Obst
Mittagessen
Nachmittag Obst oder.ä.
Abends Brot oder nochmal warm

Du musst nicht mehr so viel pre geben, hör auf dein Gefühl 😉

6

Bei uns gab es bis 16 Monate noch eine Flasche zum Einschlafen.
Ab 1 Jahr brauchen sie keine Muttermilch oder Pre mehr, man kann es aber natürlich weiter geben.

7

So viel wie er möchte. Mach es doch einfach nach Bedarf weiter.
Wenn es dich stört, dann kannst du natürlich auch abstillen, aber dass ein 1-jähriger keine Milch mehr will oder braucht, stimmt so pauschal einfach nicht.
Wenn man die Babys lässt, stillen sie noch lange weiter.. :)
PS: mit einem Jahr hab ich gefühlt noch rund um die Uhr gestillt, hab dann das Unterwegsstillen weggelassen und dann mit 18 Monaten angefangen, nachts abzustillen. Tagsüber hatte sich irgendwann ausgeschlichen. Mit 18 Monaten wollte ich langsam auch nicht mehr und mit knapp 2 Jahren war es (fast) tränenfrei geschafft.

8

Ich finde solche Grenzen schwachsinnig. Bis 12 Monate ok, aber zack ab dem 1. Geburtstag nicht mehr? Magische Grenze?

Ich habe nach Bedarf weiter gestillt und finde das normal.

Wenn du die 2 Stillmahlzeiten tagsüber weg lassen möchtest, dann tu es.

Das Stillen an sich ist ja nicht nur Nahrungsaufnahme.

9

Wer sagt, dass man um den 1. Geburtstag die Flasche abgewöhnen soll? Das ist Unsinn. Du solltest und darfst dein Baby so lange und so oft stillen wie es für euch beide passt. Irgendwelche ml Angaben sind irrelevant. Ihr habt euren eigenen Weg. Abstillen funktioniert ja nicht von heute auf morgen. Ich würde versuchen es langsam auszuschleichen. Ob du dann wirklich noch auf Pre zurück greifen willst musst du entscheiden. Zwingend notwendig ist es nicht. Aber die Voraussetzung muss natürlich sein, dass dein Baby ohne Milch auskommt.
Mit 1 Jahr hat mein Sohn tagsüber 3 Breimahlzeiten bekommen, einen Knabbersnack zwischendurch und 3 Flaschen Milch. Nachts hat er durch geschlafen.