Stillen, Abendbrei, riesen Brüste

Guten Morgen,

Ich hab eine Frage, wir hatten vor einem Monat Mittagsbrei eingeführt und ihr macht es sehr großen Spaß und sie isst sehr gut.
Nun möchte ich die nächsten Tage den Abendbrei einführen. Nun mein Problem.
Meine kleine trinkt abends eine Brust... Ich hab sehr viel Milch, um 19.00 Uhr geht sie dann schlafen.
Um 3.00/4.00 Uhr kommt sie dann und trinkt die andere Brust, die mittlerweile aber sehr voll, knotig ist und schmerzt. Die schafft sie allerdings nicht leer zu trinken u schläft dann wieder ein. Um 8.00 kommt sie dann nochmal und trinkt wiederum dann die andere Brust die dann auch schon wieder spannt. Wenn ich jetzt abends brei einführen würde, dann explodieren ja meine brüste...
Sie hatte eine zeitlang auch schon durch geschlafen... Sie wacht nur wegen Hunger auf... Ich weiß jetzt auch nicht... Ich weiß das sich die Milch reguliert aber kann ich was unterstützend tun? Letzte Nacht musste ich ausstreichen weil die Schmerzen sehr stark waren. Drei Std später war sie wieder so voll.

Ich bin für Tipps dankbar

1

Hey,

Ich würde die Brust ausstreichen, bis der Druck/Schmerz weg ist. Kannst auch mit Abpumpen probieren, eben auch nur, bis das unangenehme Spannungsgefühl weg ist. Sonst wird eher die Milchproduktion angeregt.
Ggf. kannst du auch Lecithin als Milchstau Prophylaxe nehmen. Ich hatte ne Zeitlang ständig Milchstau (aber noch vor Beikost Beginn), seither (Lecithin) habe ich Ruhe. Würde ich am besten mit der Heb, falls vorhanden, besprechen!

LG und alles Gute
Hanna

2

Wieso lebst du sie nciht an beide Brüste an?

3

Ich leg sie an beiden an aber sie trinkt an der zweiten nicht mehr.

4

Vielleicht hilft eine Tasse Pfefferminz- oder Salbeitee vor dem Schlafen gehen?