Zu wenig Milch, wer hat Tipps?

Hallo,
Leider habe ich seit ca 2 Monaten sehr wenig Milch und kann kaum noch stillen.
Kapseln und Tee haben bisher nicht geholfen. Ich lege die Maus auch immer an, auch das hat nichts gebracht.
Ich weiß, dass ich das stillen nicht erzwingen kann, nur liebe ich es zu stillen und möchte ihr gerne weiter die Vorteile von Muttermilch bieten können.
Zurzeit bekommt sie die Flasche und nur noch nachts die Brust.
Hatte jemand das gleiche Problem und konnte damit ein paar Hilfsmitteln wieder mehr oder voll stillen?
Dankeschön schon vorab 🥰

1
Thumbnail Zoom

....

2

Ich hatte von Anfang an zu wenig Milch. Mir hat das alle 2 ständige abpumpen geholfen.

- alle 2 Stunden abpumpen, nachts alle 3
- Stilltee, Malzbier und Bockshornklee
- viel anlegen!!

Nach 2 - 3 sehr harten Wochen hatte ich genug Milch 🥰 eine Pumpe kann man sich aus der Apotheke leihen. Ich hab das Ding gehasst aber es hat seinen Zweck erfüllt!

4

Schließe mich an. Habe 14 Monate gestillt und musste immer noch nebenbei pumpen. Geht, ist aber anstrengend. Lg

3

Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Wenn du tagsüber die Flasche gibst, wird der Brust nur noch der nächtliche Bedarf signalisiert.
Womöglich trinkt dein Baby auch an der Brust schlechter, weil die Technik an der Flasche eine andere ist.
Dadurch wird natürlich deine Milch weniger und wenn du Pech hast, hast du bald gar keine mehr.
Wenn du wirklich zurück zum Vollstillen zurück willst, solltest du alle künstlichen Sauger verbannen und dann anlegen, anlegen, anlegen.
Wenn du wirklich zufüttern musst, weil dein Kind zu wenig zunimmt (von Arzt oder Hebamme gesagt), musst du es stillfreundlich machen, nicht mit Flasche.
Und der wahrscheinlich wichtigste Tipp, such dir eine Stillberaterin!

5

Malzbier, alk. Freies Bier oder auch Milchbildungstropfen haben bei uns sehr gut geholfen und natürlich anlegen anlegen anlegen

6

Der Übeltäter ist wohl die Flasche, wie meistens. Ich würde mich an deiner Stelle an einen stillberater wenden.:)