Abstillen mit 8 Monaten

Hallo,
Mein Sohn ist fast 8 Monate alt.
Er hat noch nie aus einer Flasche getrunken. Zurzeit denke ich irgendwie öfter über das abstillen nach, da tagsüber neben dem BLW er nur wenig trinkt weil alles immer zu spannend ist. Nachts kommt er dafür ca alle 2 Stunden und ich bin langsam am Ende meiner Kräfte. Daher überlege ich ihm mal eine falsche mit Pre Milch zu geben weil ich denke vielleicht wird er dadurch „satter“ oder schläft allgemein besser.

Habt ihr vielleicht Erfahrungen? Ich weiß auch nicht ob ich bereit bin abzustillen aber zurzeit kommt einfach ganz oft das Gefühl hoch.

Liebe Grüße

1

Meine beste Freundin hat deswegen abgestillt. Das Kind ist trotzdem alle zwei Stunden gekommen, dann musste sie aber die Flasche machen.

Wenn du nicht bereit bist, würde ich vom abstillen abraten. Das wird sonst ein Kampf und du wirst die immer die Frage stellen "will ich das wirklich?". Wir hatten diese furchtbaren Nächte auch, 5 Monate lang, stündlich. Da ich nicht abstillen wollte, haben wir uns etwas anderes überlegt.

Übrigens haben wir auch BLW gemacht und er hat sich von jetzt auf gleich mit 14 Monaten abgestillt. Einfach so, ohne Tränen.

5

Darf ich fragen wie ihr die 5 Monate überstanden habt ohne durchzudrehen? 😱😂 Hier ist as gerade nämlich ähnlich seit etwa einem Monat geht's stündlich... Did kleiner ist jetzt 5 Monate 😊

6

Teamwork. Mein Mann musste auch ran.

Ich bin meist um 19 Uhr ins Bett, um vorzuschlafen. Das Drama fing hier meist ab 23 Uhr an. Dann ging es stündlich los. Morgens ab 7 hat mein Mann ihn dann genommen und ich konnte bis 9 weiterschlafen. Tagsüber hat unser Sohn leider nur "in Bewegung" geschlafen, also im fahrenden Kinderwagen oder in der Trage, d.h. schlafen wenn das Kind schläft war bei uns nicht drin.
Tagsüber habe ich mir immer viel vorgenommen, damit ich die Müdigkeit nicht so mitbekomme. Das war aber VOR Corona und ich war in Krabbelgruppen, mit anderen Muttis im Familiencafé, etc.

Nach den fünf Monaten (und im ersten Lockdown) hatte ich dann keinen nerv mehr und bin aus dem Elternschlafzimmer ausgezogen, mein Mann hat komplett übernommen (er war aber in Elternzeit und ich musste wieder arbeiten) und siehe da - unser Baby hat durchgeschlafen 🙈

weiteren Kommentar laden
2

Es ist nicht gesagt, dass dein Kind dann satter ist. Du hast lediglich genau in der Hand, was es trinkt, da du die Menge auf der Flasche ablesen kannst.

Es kann, wie schon erwähnt wurde, sein, dass dein Kind dann erstmal trotzdem noch alle 2 Std nachts kommt. Es wird eben dann nachgeholt.

Du kannst es versuchen. 8 Monate Stillen hätte ich mir ersehnt.

3

Nur weil dein Baby die Flasche bekommt ist das eigentliche Problem, nämlich dass er tagsüber zu wenig zu sich nimmt, nicht gelöst. Der einzige Vorteil wäre, dass auch dein Partner füttern könnte.

4

Bei uns hat es geholfen auch wenn ich hier immer andere Sachen lese. Vll war es Zufall . Stillen alle 1 1/2bis 2 Stunden. Flasche abends- und 1x nachts für ne Woche und dann -durchschlafen ! Und das anhaltend. Ich würde es aufgrund der Erfahrung wieder probieren beim nächsten. Und 8 Monate ist ja auch "lang "gestillt . Tagsüber hatten wir hier dadurch alle mehr voneinander. Übrigens ist eine Flasche anrühren kein Hexenwerk, weil das als Nachteil dargestellt wird. Ich fand es extrem unkompliziert und unabhängig von mir halt ! Habe es sehr genossen meinen Körper für mich zu haben :). Alles eine Typfrage.

7

Probier es einfach aus und schau wie es wird.
Ich finde es ist gar nicht sicher, dass er dann auch alle 2 Stunden nach trinken verlangen wird (wie hier in den Antworten teilweise angedeutet...)

Ich bin gerade am Nachts abstillen.... mein Bub ist jetzt 9 Monate. Tagsüber stille ich seit einiger Zeit nur noch morgens/ abends. Nacht wollte er seit dem 6. Monat stündlich/ alle zwei Stunden, habe hierzu auch keine Kraft mehr.
Am ‚trink‘verhalten merke ich aber, dass er nachts eher nuckeln zum wieder einschlafen will, daher hab ich keine Sorge dass er verhungern wird.
Es ist jetzt erst die zweite Nacht in der ich nicht mehr stille. Er wird jetzt schon nicht mehr jede/ alle zwei Stunden wach.
Habe ihm einen sättigenden Milch-Getreide-Brei vorm schlafen gegeben. Am Morgen gibts wieder Brust