Magnesium und Stillen

Hallo ihr lieben. Ich bin fast in der 19 Ssw. Ich nehme auf Grund von vielen Schmerzen Magnesium und mir wurde jetzt gesagt das es das stillen auf Grund von sensiblen Brustwarzen erschweren soll. Ich war immer total anti stillen und habe mich viel damit beschäftigt das ich jetzt gesagt habe okay ich möchte es doch probieren (bei meinem ersten hat es garnicht geklappt). Und das wirft meinen Gedanken nun wieder völlig um 🤦🏼‍♀️ hat jemand Erfahrung? Ich möchte auch keine Hetzjagd bezüglich stillen ist besser etc sondern einfach nur Erfahrungen in jemand mit 5 Tabletten Magnesium am Tag trotzdem problemlos stillen konnte. Danke 😊

1

Ich habe hochdosiert Magnesium genommen um den Schmerz des vasospasmus los zu werden.

Magnesium beeinflusst in der Regel nicht negativ das stillen. Eher positiv!

4

Ich musste es auch deswegen nehmen.🙋‍♀️
Gab keine Probleme...

2

Das beruhigt mich ich möchte es dieses wirklich gerne probieren. Beim ersten hatte ich keinen Milcheinschuss

3

Das beeinflusst nicht das Stillen negativ. Keine Sorge. Ich nahm auch in der Stillzeit anfangs noch 2 bis 3 x 375 mg.

5

Ich nehme hin und wieder Magnesium 500 und merke keinen großen Unterschied, obwohl ich insgesamt sehr schmerzempfindlich bin. Nur fällt mir auf, dass ich öfter "groß" auf's Klo muss. :-D