Wie Muttermilch besser verwerten?

Hallo Ihr Lieben,

Mein Sohn ist nun 7 Wochen alt und hat pro Tag häufig Stuhlgang, manchmal 6 x. Er wird voll gestillt.

Er hat zwar eine kontinuierliche gewichtszunahme aber könnte mehr sein. Nehme mir viel zeit fürs stillen.

Er hat häufig flüssigen Stuhl, und ich frage mich ob das irgendwie mit meiner Ernährung zusammenhängt warum er das wohl nicht so gut verwertet? Soll ich/ muss ich irgendwas weglassen?

Ich trinke gerne caro kaffee. Kann das Durchfall verursachen?
Oder Milchprodukte?
Normalen Kaffee lass ich schon weg. Zweimal ausprobiert und es gab nur flüssigstuhl.

Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht was die Ernährung der Mama betrifft und deren Auswirkungen auf die muttermilch?

Würde mich freuen, wenn Ihr eure Erfahrungen teilt.

LG

1

Häufiger und vor allem flüssiger Stuhlgang ist bei so winzigen Babys absolut normal. Wenn dein Baby gut zunimmt und nasse Windeln hat, dann verwertet es die Muttermilch gut.

Mach dir nicht so viele Gedanken ;)

2

Mein Kleiner hatte damals nach jeder Stillmahlzeit eine 💩 Windel. Achte gut auf dich, dann gibt sich der Rest alleine.
Was du tun kannst: VIEL trinken, dich ausgewogen ernähren (z. B. als kleine Süßigkeit Stillkugeln), viel frische Luft für Mama und Kind.

Der Rest wird! Es gibt Kinder, die nehmen eben nicht so zu. Und da sind auch manchmal Kinderärzte schnell dabei mit zufüttern und so. Aber so lange genug nasse Windeln da sind und das Kind fit ist, gibt es dazu keine Veranlassung!

3

Wir haben uns da auch Sorgen gemacht. Am Ende hat es einfach noch gedauert, bis sich das alles eingependelt hat. Dann ist der Stuhlgang von 6-8x am Tag auf 1x alle 2-3 Tage gegangen.

Ich hab prophylaktisch auf Kuhmilch verzichtet. Ob das nötig war, weiß ich nicht. Aber an sich klingt das bei Dir komplett unauffällig.

4

Mein Sohn hat mit fast 5 Monaten immer noch Tage, an denen er bis zu 6x am Tag die Windel voll macht, flüssig ist es von Geburt an. Meine Hebamme sagte, das wäre der ganz normale Muttermilch Stuhlgang. Vollkommen unbedenklich laut ihrer Aussage.
Solange die Kinder entlang ihrer Perzentile zunehmen und in den wachen Phasen aktiv und zufrieden sind, würde ich mir da keine Gedanken machen.