Dauerstillen zu jeder Tageszeit

Hallo zusammen,

Ich habe vor 5 Wochen meinen Sohn geboren. Er kam zum Termin und es war eine vaginale Geburt.
Ich Stille seit dem ersten Tag und er hat in den fünf Wochen 1kg zugenommen (Gewicht im KH 3450g / Gewicht heute 4400g).
Meine Thematik: er will nur an die Brust. Er wacht morgens auf und will direkt trinken, das geht dann durchgehend so bis wir zum Spaziergang aufbrechen. Im Kinderwagen schläft er ein. Sobald er aber wieder wach wird will er nur trinken. Mein Partner und ich kennen ihn nur schlafend oder an meiner Brust. Sobald ich ihn wegnehme weint er und lässt sich auch nicht beruhigen. Nachts kommt er ca. Alle zwei Stunden.

Meine Hebamme meint da er ja zunimmt wäre das normal.

Habt ihr so etwas vielleicht mit euren Kindern auch erlebt? Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass das wirklich alles so richtig ist. Er schaut ja nie aufmerksam Mal durch die Gegend oder sonstiges

1

Same here! Mein Sohn (Morgen 6 Wochen alt) wollte vorher schon am liebsten an der Brust sein, seit einigen Tagen lässt er sich ausschließlich an der Brust oder in der Trage beruhigen. Schub? Clustern? Der Mond steht im Dritten Haus?

Ich hab mir sagen lassen, dass dein Baby dir schon zeigt was es im Moment braucht und möchte. Und meiner wird jetzt erst so langsam aufmerksamer.

2

Ja. War bei uns nicht anders.

Es geht vorbei. Er ist grad mal 5 Wochen da.

Vergiss nicht: stillen ist nicht nur Milch trinken, also Hunger. Stillen ist auch Nähe, Wärme, Geborgenheit, Sicherheit.

3

Willkommen im Leben einer Mutter :-D

Auch mit 12 Wochen möchte mein kleiner am liebsten nur bei mir sein. Im Schub (mit 5 Wochen steht einer an) wird hier auch ein paar Tage durchgehend genuckelt.
Schlafen alleine? Fehlanzeige. Er schläft weder im bettchen ein, noch kann ich ihn schlafend ablegen. Nur im Kinderwagen (fahrend) für längere Zeit oder kurz in der federwiege.

Die kleinen müssen doch erstmal ankommen und alles verarbeiten und das geht am besten schlafend, damit schützen sie sich vor Reizüberflutung.
Das dein Kind wacher und aufmerksamer wird kommt bald von ganz alleine. Jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo.

4

Google mal Clusterfeeding.
Das ist völlig normal. Erstens ist er ja noch frisch auf der Welt. Heißt alles ist neu ,kalt , zu hell .....
Er sucht einfach auch Nähe.
Brust heißt nicht immer Hunger , sondern auch Nähe und Geborgenheit.
Mein dicker hat bestimmt 3 Monate geclustert. Ich wohnte quasi auf der Couch,hatte um mich drum alles liegen was ich so brauche.
( übrigens geht sogar stillen auf der Toilette 🤣🤣 )

Ab dem 4 Monat wurde es dann weniger . Ich habe aber auch nach Bedarf gestillt und nicht nach Uhrzeit.
Er ist jetzt 9 Monate alt und wenn er was neues erlernt, kann es gut sein das er dann auch öfters die Brust braucht obwohl er schon super mitisst am Familien Tisch.

Alles Liebe wünsche ich euch mit eurem Mini 🥰

5

Ja. Ich war ja mit meiner Frau in einem Vorbereitungskurs. Das war laut Hebamme das, was die meisten Erstlingseltern völlig falsch einschätzen, nämlich dass Säuglinge am Anfang praktisch ihre ganze Wachzeit oder einen grossen Teil davon stillen. Es ändert sich dann mit der Zeit schon irgendwann.

6

Stille grad kind Nr 3...

Jap, das ist normal 😅

Das wird mit der Zeit besser... Aber zu Beginn besteht das Leben aus Essen und Schlafen 😅🤷‍♀️