Wie lange milch verwerfen nach Antibiotika

Hallo đź‘‹
Musste 3tage Antibiotika wegen eines Milchstaus nehmen. Die Ärztin sagte, dass mein Kind dadurch Durchfall oder einen Pilz bekommen könnte. Nun hab ich die milch lieber verworfen und Pre gefüttert,dieses hab ich so eh in der nacht gegeben.
Wie lange wĂĽrdet ihr die milch noch verwerfen? Hab gestern abend die letzten tabletten genommen.

Danke grĂĽĂźe

1

Zu deiner Frage direkt kann ich dir leider nichts sagen...
Fürs nächste mal - es gibt stillfreundliche Antibiotika... Bei einem milchstau nicht zu stillen ist ja wenig sinnvoll und viele wollen auch keine pre geben oder das Kind nimmt keine Flasche
Bei embryotox kann man nachschauen ob Medikamente mit dem stillen vereinbar sind oder welche besser geeigneten alternativen es gibt. Die Seite ist von der Berliner Charité, also kann man auf die aussagen vertrauen

2

Also ich habe vor ein paar Monaten ganz normal weitergestillt, als ich wegen einer BrustentzĂĽndung 5 Tage oder so Antibiotika (Cefurox) nehmen musste. Meine Hebamme wie auch FA meinten zwar auch, dass die Kleinen wie du beschrieben hast reagieren KĂ–NNEN, es ihnen aber noch nie unter gekommen bzw. berichtet worden sei.
Du kannst ja auch ne Pilzinfektion und Durchfall bekommen. Kann muss aber nicht. Beides finde ich jetzt persönlich auch nicht weiter tragisch... Aber das muss natürlich jede Mami für sich selbst entscheiden.

Ich und mein Sohn haben es jedenfalls super gut vertragen!

LG Hanna

3

Da du sowieso weiter stillen hättest können, kannst du ruhig wieder damit anfangen.
12h ist ne lange Zeit.
Deine Frage ist nicht einfach zu beantworten, da es auf das Medikament, die Dosis und die Dauer der Anwendung ankommt und man mĂĽsste wissen wie schnell, wieviel wieder abgebaut wird.