Gebe ich zu viel Tee? Ich bitte um einen Rat

Hallo, also ich habe mal irgendwo gelesen, dass etwas Tee bei Blähungen und Bauchschmerzen helfen soll - zb Fencheltee. Ich habe jetzt von Hipp kleine Packungen mit streifen drin, dieses pulver im 200ml abgekochtem Wasser auflösen, dann direkt zubereitet geben. Ich habe allerdings jetzt 2 Wochen lang jeden Tag, in Wirklichkeit jeder Milch 20-30 ml davon reingetan. Mein kleiner wird am 14. 2 Monate alt. Ich habe seit 2 Tagen aufgehört Tee zu geben, da irgendwo stand, dass man nur manchmal Tee geben sollte und dann ruhig komplett statt Wasser, die Milch nur mit dem Tee machen. Könnte mir jemand sagen, wie er selber das gemacht hat? Im Internet steht so viel verschiedenes...

1

Hey,

Bei deiner Frage kann ich dir nicht wirklich helfen, (haben meine Kinder nie getrunken) ich meine aber mal gelesen zu haben, dass man solche Tees nicht dauerhaft geben soll, da sie sonst ihre Wirkung verlieren.

Hat dein Baby Blähungen oder auch Verdauungsprobleme (Durchfall/Verstopfung)?

Bei Blähungen hilft uns:

- Bauchmassage (Uhrzeigersinn!)
- Windsalbe
- Fliegergriff
- nackig strampeln lassen
- "Fahrradfahren"
- abhalten
- Fußreflexzonenmassage

Vll habt ihr davon ja etwas noch nicht ausprobiert ;)

Gute Besserung & Liebe Grüße!

2

Wenn du auch stillst, dann kannst du den Fencheltee selbst trinken. Dein Baby braucht dann gar keine zusätzliche Flüssigkeit und der Wirkstoff aus dem Tee kommt über die Muttermilch.

6

Hey, nein mein kleiner bekommt Aptamil. Ich gebe Tee eigentlich in die Milch, also zb. Statt 120ml wasser tue ich 20-30 ml fencheltee von hipp rein und 100 ml wasser.

3

Also Fencheltee in der Milch kann ab und zu gegeben werden. Aber nach der Flasche noch extra Tee sollte man nicht machen. Das baby bekommt sonst zu viel Flüssigkeit.
Fencheltee sollte nur ab und zu gegeben werden, weil er sonst gegenteilig wirkt, also das Verdauungssystem eher unruhig macht.
Falls du stillst: Da muttermilch aus dem Blut gebildet wird und nicht aus deinem Magen heraus, bringt es deinen baby nix, wenn du Fencheltee trinkst. 😊 Denn der wirkt ja direkt im Magen und nicht im Blut. Das wollte ich kurz mal anmerken.

Viele Mamas glauben, dass abendliche Unruhen und Schreiattacken von Koliken kommen und Blähungen. Tatsächlich aber wurde jetzt bewiesen, dass nur ein Bruchteil aller Babys wirklich Koliken hat.
Man sollte immer alles beleuchten und sich nicht so sehr auf diese 3 Monats Koliken versteifen. Sonst übersieht man noch was.

Alles Gute 💮

4

Mir wurde von Hebamme und Arzt abgeraten Tee zu geben. Wenn dann trinken. Meine Hebamme meinte man könne das bisschen mit in die Pre Milch auch machen( also bisschen Tee und bisschen normales Wasser) aber man soll auf keinen Fall so Wasser / Tee geben ... das Baby kann bei zu viel Flüssigkeit eine wasservergiftung erleiden.

5

Mit trinken meinte ich selbst trinken. Wenn du halt stillst

7

Guten Abend, also ich tue es in die milch rein. Statt 120 ml Wasser 20-30 ml tee. Irgendwo im Internet stand auch, dass ich abends einmal nur mit tee statt mit Wasser geben kann, aber im Internet steht so viel verschiedenes. Hab nur die sorge, dass Babys Tee nicht vertragen auf Dauer gesehen. Oder, dass Babys nicht so viel trinken dürfen.

weitere Kommentare laden