Baby 7 Monate will keinen Mittagsbrei mehr

Hallo zusammen 😊
Mein Sohn isst eigentlich sehr gut und mag jeden Brei so sehr, dass er sich selbst tagsüber schon abgestillt hat.
Allerdings verweigert er seit einer Woche den Gemüsebrei. Dass ihm der süße Brei besser schmeckt, habe ich schon länger gemerkt. Aber seit ein paar Tagen fängt er bei Gemüse an zu würgen und spuckt wieder aus.

Kann das an den Zähnen liegen? Vor 2 Wochen hat er mal gezahnt, seitdem ist er aber so wie immer. Oder vielleicht, weil er verschnupft ist? Aber das ist er eigentlich ständig 🤔
Oder ist das eine Phase?

Hat hier jemand das Gleiche durch gemacht?

1

Kann sein, dass es daran liegt, dass er verschnupft ist. Das Süsse schmecken die Kinder ja dann eher Koch heraus. Aber der Gemüsebrei schmeckt wahrscheinlich gar nicht dann. 🤷🏻‍♀️

Andere Sorte versucht? Kürbis? Kohlrabi mit Karotte? Brokkoli?

2

Ich hab alles versucht! Süßkartoffel, Zucchini, Karotte, Pastinake, Kürbis.
Vorher gab es Kartoffel mit Karotte, das mochte er immer am liebsten. Selbst da würgt er 🤷‍♀️

3

Dann Druck raus nehmen und aussetzen für paar Tage. Alternativ mal was vom Tisch anbieten. Brot mit Butter

4

Hallo...ja das hatte meiner auch....er wird nächste Woche 8 Monate.Ich hab ihm sein Mittag angeboten ,so viel er aß war gut danach gab es trotzdem sein Teil Obst und dann eben Milch!So sind wir zumindest gut gefahren und es lag an den Zähnen.Zahn ist durch und Mittagessen ist wieder super und er verputzt alles😉