Baby an Brust nuckeln lassen, obwohl keine Milch kommt?

Hallo
Ich füttere schon seit fast der Geburt zu und stille nun kaum noch. Die Maus hat sich selbst abgestillt. Allerdings gibt es Momente, da reißt die dann doch den Mund weit auf und sucht wie wild meine Brust. Ich lasse sie dann nuckeln. Ich glaub, da kommen nur noch ein paar Tropfen Milch. Es scheint sie aber zu beruhigen. Kann ich das so weiter machen, auch wenn mal gar keine Milch mehr kommen sollte , denn vielleicht will sie mal wieder ein paar Tage nicht und dann doch plötzlich wieder.

Machen das andere nach dem Abstillen auch? Oder sagt man, wenn Milch weg ist muss man Kind komplett davon abgewöhnen?
Ich finde es immer ganz schön, wenn sie dann doch noch mal die Brust möchte. Manchmal ist das auch der einzige Weg, sie zu beruhigen

LG

1

Wenn es für dich ok ist, dann mach es doch so. Es kann natürlich auch passieren dass du durch das Anlegen wieder mehr Milch produzierst.
Unser kleiner wird voll gestillt und nimmt manchmal auch die Brust um sich zu beruhigen, er verweigert aber auch zu 90% den Schnuller.

2

Hallo
Ich hab es auch so gemacht, hatte dann aber Probleme mit den Hormonen. Immer dieses Auf und Ab, hat mir nicht gut getan. Ich würde es nicht mehr so machen. Seitdem ich es gelassen habe (seit mein Sohn 7 Monate alt war) geht es mir viel besser.
Daher, spricht an sich nichts dagegen, aber achte dabei auch auf dich.
Grüße

3

Wenn es für dich/euch so passt ist das doch voll ok.
Dann mach das so.
Einlenken kannst du ja beizeiten immer noch.


Ich selbst hab es so nicht gemacht, weil ich allerdings auch von jetzt auf gleich wegen Medikamenten abstillen musste. Ich weiss nicht wie es gewesen wäre wenn ich nicht hätte abstillen müssen.
Allerdings ist das abstillen nun schon über ein Jahr her und ich habe immer noch bisschen Milch.
Deshalb glaube ich, solange dein Kind regelmäßig nuckelt , wird da milch kommen.