Fingerfood Baby (fast) 5 Monate

Hallo ihr Lieben :)

Unsere Tochter wird in einer Woche 5 Monate alt und hat riesiges Interesse am Essen. Ich stille sie voll und möchte das auch ca bis zu ihrem 2. Lebensjahr begleitend weitermachen.
Jetzt haben wir ihr ab und zu eine Gurke in die Hand gegeben, weil sie am Esstisch total grantig wurde, wenn wir gegessen haben und sie nichts hatte.
Sie hat die Gurke bisher immer komplett ausgezutschelt und gestern hat sie einfach abgebissen 😳
(Ich hab ihr vor lauter Schreck das Stück wieder aus dem Mund geholt 😅)
Kann ich bei so einem kleinen Baby echt schon mit BLW anfangen? Wir wollten eine Mischung aus Fingerfood und Brei machen, sind nur etwas verunsichert ob wir sie jetzt echt schon selbst abbeißen lassen können, sie könnte sich ja verschlucken.
Das ist under erstes Kind, daher würden wir gerne ein paar Tipps bekommen :)

Achso und ich weiß es sagen immer alle, dass ein Baby das voll gestillt wird so gut wie nie zu wenig Milch bekommt, aber ich stille seit über 2 Monaten stündlich. Wir dachten erst es ist ein Schub oder eine Phase, aber es ist immer noch so. Hatte das auch jemand? Ich hoffe durch die Beikost wird es besser.

Vielen Dank fürs lesen!

1

Wenn die Beiskostreifezeichen erfüllt sind, warum nicht?
Biete es ihr doch an. Wenn sie daran interessiert ist? Sie muss davon ja nicht satt werden. Sie will das entdecken.

2

Hi,

Das kenne ich von meiner Tochter (2. Kind) sie fing auch früh an am Esstisch zu meckern, wenn wir gegessen haben. Mittagsbrei war bis dahin von mäßigem Erfolg. Irgendwann hat sie so einen Terror gemacht, dass ich ihr von meinem Essen (Kartoffeln und Bratwurst,) was abgegeben habe. Sie war so seelig und ab dem Zeitpunkt hat sie mitgegessen. Hab die Sachen etwas länger gekocht und weniger gewürzt und etwas zerdrückt,aber eben auch keinen Brei. Es gab nie Probleme.

3

Wenn die Reifezeichen erfüllt sind, ab dafür! Wichtig wär noch, dass sie (mit Unterstützung) sitzen kann. Also nicht im Babyaufsatz für den Hochstuhl essen lassen, lieber auf eurem Schoß. Der Hochstuhl ohne Aufsatz sollte erst hergenommen werden, wenn sie allein sitzen kann.

4

Hallo,
wir haben das genauso bei allen 4 Kindern gemacht: nach unserer Intuition und dem Willen des Kindes entsprechend feste Nahrung eingeführt. Alle haben sich mit ca 4-5 Monaten angefangen dafür zu interessieren. Es zu essen stand da noch nicht im Vordergrund, alle wurden voll gestillt. Sie wollten es fühlen, anlutschen, eben entdecken. Sie haben dann auch abgebissen ... und wieder ausgespuckt. Ernsthaft verschluckt hat sich keines von ihnen. Wichtig ist, dass sie beim essen sitzen, nicht liegen! Bei uns saßen sie erst in der Babyschale und dann im Hochstuhl.
Nebenbei gestillt habe ich sie unterschiedlich lange, auch je nach Bedürfnis des Kindes (und mir). Abgestillt habe ich zwischen 17 Monaten und 9 Monaten. Mein jüngster mit 11 Monaten will noch gar nicht darauf verzichten beim Einschlafen und nachts, das ist ok für mich. Tagsüber isst er inzwischen nahezu voll mit am Tisch, von unserem Essen. Und: er will selbst essen, nicht gefüttert werden! Langsam probiert er auch mit einem Löffel zu essen, weil er sieht, dass alle am Tisch etwas in der Hand haben 😄.

Folgende also einfach weiter deiner Intuition!

Lg, Logo