Möchte abstillen jedoch verweigert Baby die Flasche

Hallo liebe Mamas,

meine Kleine ist nun neun Monate alt und ich versuche seit gut vier Wochen abzustillen. Unser Problem ist, dass sie jegliche Fläschchen (Aufsätze von MAM, NUK, Avent wurden schon probiert) verweigert.

Wir haben auch bei der Säuglingsnahrung schon alle gängigen Marken durch aber keine scheint ihr zu schmecken. Ich habe auch versucht Muttermilch abzupumpen und ihr im Fläschchen anzubieten. Doch auch dies führte nicht zum gewünschten Erfolg. Sie spuckt (auch die Muttermilch) aus Protest wieder aus (kommt uns zumindest so vor). Auch der Papa versucht es regelmäßig (alleine ohne mich im Raum) aber das klappt auch nicht. Es scheint, als ob sie sich vor dem Fläschchen ekeln würde, egal was drinnen ist. Aber den Schnuller (Marke MAM) nimmt sie komischerweise liebend gerne 🤷🏼‍♀️.

Ich biete ihr auch unter Tags Wasser und Tee an damit sie etwas Flüssigkeit zu sich nimmt, auch dies wird nur sehr schleppend angenommen. Ansonsten ist sie eine ganz brave Esserin und isst mit uns am Familientisch mit. Nur das mit dem aus dem Fläschchen trinken haben wir noch nicht so im Griff...

Mir wurde schon öfter gesagt, „sie wird schon nicht verdursten“ und „wenn du ihr die Brust einfach nicht mehr gibst, muss sie das Fläschchen nehmen“. Ich möchte meiner Tochter die Brust jedoch nicht von einem auf den anderen Tag wegnehmen. Vielleicht habt ihr Tipps wie ich ihr den Umstieg auf das Fläschchen/Becher etc. leichter mache?

Danke im Voraus und liebe Grüße 🤗

1

Gibt es einen Grund, warum du abstillen willst?

Bei mir hat es mit Fläschchen Verweigerern nicht geklappt, egal was ich probiert habe. Auch 6 Stunden ohne mich, obwohl es sonst einen Stillrhythmus von 2 Stunden gab.
Manchmal kann man nichts machen.

2

Einen speziellen Grund gibt es jetzt nicht direkt. Es is einfach mein Gefühl dass mir jetzt sagt dass ich nicht mehr möchte. Darum möchte ich auch jetzt nicht abrupt aufhören sondern so stressfrei wie möglich. Lg

12

Es wäre auf jeden Fall wichtig, dass du deinen Kind pre als Ersatz gibst. Vielleicht wird es aus einem Becher besser angenommen?
Im gesamten ersten Lebensjahr braucht dein Kind noch Muttermilch oder eben einen Ersatz, sprich pre

3
Thumbnail Zoom

Hey, ich hatte auch 2 solcher verweiger. Bei der ersten kannte ich die Flasche von lanisoh leider noch nicht und musste abrupt wegen einer OP aufhören...

Beim 2. Hat mir eine stillberaterin die weithalsflasche von lanisoh empfohlen, die hat er dann wirklich genommen. Auch nixht sofort, aber es hat nur wenige Versuche gebraucht.

Vllt probierst du die noch?

Der aufsatz ist sehr weich und der brust nachempfunden.

LG und alles Gute dir

4

Super vielen Dank für den Tipp 🤗. Die hole ich mir morgen gleich mal 🍀. Lg

6

Bitte, sehr gern.

Ich drücke euch die Daumen. 😊

Unser rossmann hat die auch, sonst in der Apotheke mal schauen

5

Hi!

Meine Tochter hat die Flasche anfangs auch verweigert.
Ich hab die ihr dann immer nach dem Essen gegeben. Zwanglos zum ausprobieren. Immer wieder. Nach einer Woche, Zack, hatte sie den Dreh raus . Oder sie hat dich dann einfach in den Geschmack gewöhnt 🤷‍♀️

LG und viel Erfolg.

P.S: Ich verstehe das du abstillen magst. Gib nicht auf, bleib dran, ohne Druck. Das wird schon

8

Es beruhigt mich zu hören dass es anderen Mamas auch so geht/ging. Vielen Dank für deine Rückmeldung 🤗 Lg

7

Ich würde auch immer und immer wieder anbieten. Meine Tochter hat auch mehrere Monate die Flasche verweigert, selbst wenn ich nicht da war und so die Großeltern zur Verzweiflung gebracht.
Irgendwann klappte es plötzlich. Erst mit Wasser und als wir dann statt der Hipp Combiotik die normale Hipp Bio hatten, war sie plötzlich begeistert.

9

Danke für deine Tipp. Wir haben es bei der Hipp Nahrung bisher auch nur mit Combiotik probiert. Dann versuche ich mein Glück noch mit Hipp Bio. Lg 🍀🤗

10

Hey,
es muss gar nicht die Flasche sein. Hast du mal einen Trinklernbecher probiert? Wir geben die Milch aus dem Magic Cup und das funktioniert ganz gut

13

Zu. Vielen Dank für deinen Tipp. So einen Becher hab ich sogar zuhause. Wir werden es testen 🍀🍀🍀 Lg

11

Hallo,

mein Baby wollte anfangs auch nicht die Flasche, heute trinkt er ohne Probleme draus. Vielleicht klappt es ja bei euch auch noch. Meine Vorgehensweise war, dass ich ihn an meine Brust angedockt habe und die Milch aus der Babyflasche auf meine Brust getropft habe. So dass ihm die Tropfen dann runter zur Brustwarze und zu ihm in den Mund gekommen sind. Dann hat er gierig mehr genuckelt und ich mehr getropft. Nach so 5-10 Sekunden habe ich ihm dann die Babyflasche, während er noch an der Brust war, vorsichtig in den Mundwinkel gedrückt. Meistens hat er dann abgelassen von der Brust.

Was wir auch festgestellt haben, die kleinen fertigen Babymilchflaschen hat er von einer Marke gerne getrunken und beim Milchpulver der selben Marke, wollte er es nicht trinken. Da mussten wir dann auch wieder gut zureden. Mein Mann hat beide probiert und auch gesagt, dass das eine etwas bitterer schmeckt.

Dir viel Erfolg! Ich hoffe die Tipps helfen euch!

14

Vielen lieben Dank für deinen Tipp. Bin echt froh drüber. Werd jetzt alles gemeinsam mit meiner kleinen „Flaschenverweigerin“ 😉 ausprobieren. Lg