ABSTILLEN- Ich bin am Ende

Hallo. Ich versuche verzweifelt meine Tochter abzustillen-Keine Chance.
Sie ist jetzt 15 Wochen alt, nahm in den ersten Wochen die Flasche (zu dem Stillen ca 2-3 mal die Woche)
Mittlerweile weint sie nurnoch wenn sie die Flasche sieht, und trinkt nach stunden(!) maximal 30 ml. Sie nahm auch von Anfang an kein Schnuller. Probiert habe ich von A-Z alles was ich in den Märkten und Apotheke gefunden habe an Saugern und Schnullern..
mittlerweile zehrt es so an meinen Nerven, ich kann es einfach nicht verstehen. Es ist nicht so als könnte sie es nicht, sondern sie WILL es einfach nicht. Die Avent Flaschen findet sie am schlimmsten.
Kurz nahm sie die MAM, aber von einem Tag auf den anderen klappte nichts mehr. Nicht mit abgepumpter MUMI und nicht mit Pre oder 1er
Meine Hebamme kann mir auch nicht mehr weiter helfen, niemand kann mir irgendwas empfehlen, da keiner mit sowas zu tun hatte..
ich möchte das sie Zusätzlich die Flasche nimmt, und nachts möchte ich weiter stillen, falls es nicht klappt auch komplett abstillen.
Ich kann dieses „dann still doch weiter es ist das beste“ nicht mehr hören, also BITTE verzichtet einfach mal darauf!
Ich würde es einfach gerne kombinieren, damit ich einfach flexibler bin. Ich möchte nicht überall meine Brust auspacken müssen😔
Achso, das jemand anderes ihr die Flasche gibt funktioniert übrigens noch weniger, sie schreit dann nur lauter..
Hat denn niemand Erfahrungen oder die Lösung? Ich bin für jeden Tipp dankbar 🤍
Lg

1

Dein Baby hat anscheinend einen anderen Plan als du. Meine Tochter nimmt auch mit 10 Monaten noch keine Flasche, solche Babies gibt es, ist auch nix ungewöhnliches. Was du noch probieren könntest, wäre aus einem Becher zu füttern und dir eine gute Stillberaterin zu suchen. Ansonsten wird dir nix anderes überbleiben als durchzuhalten. Viel Glück.

10

Hi.
Bei uns das selbe.
Mäuschen ist 10 Monate alt und nimmt weder Schnuller noch Flasche.
Wir haben verschiedene Schuller versucht, ohne Erfolg. Bei den Flaschen haben wir verschiedene, sowie verschiedene Sauger versucht. Pre, 1er aptamil, hipp.
Nichts, wir versuchen es schon mind 5 Wochen jeden Abend. Keine Chance. Also still ich Sie nachts immer noch und Mäuschen macht Nachts immer noch ein Dauernuckel- Marathon..
Hab ich mir auch etwas anderes vorgestellt..
Daher hängt ich mich nun mal bei der TE an und hör was noch für Tipps kommen..
Vg Lillymaus

2

Als wie du es machen willst musst natürlich du wissen aber wenn es net geht dann gehts net🤷🏽‍♀️
Aber was vllt was wäre - ein still Schal? Damit sieht man rein gar nix. Und denke ich stressfreier als wenn dein Baby nach Stunden erst die Flasche nimmt. Solange hätte ich net gewartet Vorallem wenn es Hunger hat oder Nähe braucht 😅

3

Guten Morgen, fühl dich erst mal gedrückt bitte. Ich kann dich voll verstehen, eine freund eventuell mir hatte das selbe Problem. Hast du schon die Brist ähnlichen Sauger von NUK versucht. Mit denen hat meine Freundin ihre Tochter damals überzeugt.

Liebe Grüße

4

Ohje mein Deutsch am Morgen ... sorry

5

Eine Freundin von mir hat / musste von einen auf den anderen Tag komplett abstillen. Bei ihr war es allerdings ein medizinischer Notfall und sie war einfach nicht mehr da (mehrere Tage KH). Das Kind musste dann notgedrungen die Flasche nehmen. Es war aber älter... Also du könntest es noch "auf die harte Tour" probieren und dem Baby fern bleiben. Wie genau es beim Baby meiner Freundin ablief, kann ich dir aber nicht sagen...
Ansonsten könntest du noch andere Flaschen bzw. Sauger probieren oder wie hier schon mal genannt verschiedene Trinkbecher. Sie kommt ja eh ins Beikostalter und da würde man das bald anbieten. Überhaupt würde ich das noch als Möglichkeit sehen: Früher Beginn mit Beikost und so das Stillen reduzieren.

6

Da möchte ich mal kurz einhaken: Das musste ich auch bei Kind 1. Zum Einen war er danach noch mehrere Tage sehr durch den Wind (hat wahnsinnig geklammert, viel geweint....) und zum anderen war das Problem nicht gelöst als ich aus dem Krankenhaus kam - meine Milch war versiegt aber er wollte trotzdem unbedingt gestillt werden, ich war ja wieder da. Diese Methode würde ich nicht "mutwillig" anwenden, sie ist für das Kind wirklich brutal.

8

Deshalb schrieb ich "auf die harte Tour". Ist natürlich fürs Baby sicher nicht die beste Lösung. Aber die TE wollte ja Ideen. Ich selbst finde die Variante auch nicht gut...

weiteren Kommentar laden
7

Ich kann nur raten anbieten, anbieten, anbieten.
Meine Tochter hat auch ganz am Anfang die Flasche genommen, dann mit 2 Monaten, als ich einen Nachmittag pro Woche nicht mehr da war, plötzlich gar nicht mehr. Auch egal welche.
Ich habe ihr dann jeden Morgen und Abend eine Flasche angeboten (bin dann bei den MAM geblieben). Mit Beikostbeginn trank sie dann irgendwann Wasser aus den Flaschen. Und dann ging plötzlich auch Pre. Hatten von Comiotik auf normale gewechselt.
Da war sie etwa 6 Monate alt. Seither geht die Flasche problemlos.

11

Huhu.
Ich hänge mich an die Frage mal an, und bin auf Antworten/Tipps gespannt.
Vg Marion

12

Welche Nahrung ist in der Flasche? MM oder pre?
Wenn MM, war die eingefroren? Ei gefrorene MM verändert oft ihren Geschmack nach dem Auftauen

13

Wann probierst du die Flasche? Ich würde sie anbieten, wenn der größte Hunger gestillt ist oder den Sauger mal als "Spielzeug" nutzen.
Alternativ Versuchen beim Anlegen die Flasche unterzumogeln. Oftmals gehts den kleinen neben dem Geschmack ja auch um bekannte Gerüche/Rituale.

Versuche entspannt zu bleiben und die Flasche nur in ruhigen Situationen zu probieren. Dein Baby spürt deine Anspannung.

Alles Gute und viel Erfolg. Das wird schon 💪

14

Darf ich fragen, warum du abstillen willst? Wegen dem "Brust raus holen?" Mit war das auch immer unangenehm, aber ich hab immer einen Ort erfunden, ab den ich mich zurück ziehen kann.
Mein Sohn hat auch nie die Flasche genommen. Wir haben ihn aus den Deckelchen von den Medela Flaschen trinken lassen. Vielleicht ist das eine Option?
Sonst glaube ich, dass das mit dem Willen in dem Alter so eine Sache ist. Ich glaube, sie hat eher Instinkte und Gefühle.. Die Nähe von Mama und körperwarme Milch ist vielleicht einfach nicht das gleiche wie Flasche.. Sie ist doch noch so klein..