Brustgröße Stillen

Hey ihr Lieben,

hab seit zwei Wochen ca. das „Problem“, dass meine linke Brust sehr wenig Milch hat. Dafür die Rechte umso mehr.
Seit Beginn hab ich rechts mehr Milch. Aber jetzt ist der Unterschied schon deutlich.
Kann ich das irgendwie ausgleichen?
Ich biete ihm oft die Linke an. Die reicht dann meist nicht und wenn, dann ist die Rechte Seite oft so prall gefüllt, so dass mein Sohn oft spuckt nach dem Stillen. 😖

Meine Hebamme hab ich schon kontaktiert, da kam der „tolle“ Tipp mit Pre anzufangen. Aber das ist ja gar nicht mein Problem. C. ist jetzt 6 Monate und wird definitiv satt. Beikost haben wir auch begonnen, ist aber noch gar nicht seins.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp.

Viele Grüße

Chelly

1

Woher weißt du, dass links sehr wenig Milch hast?
Ich würde, wie du es schon machst, links möglichst häufig anlegen, um die Produktion anzuregen. Und evtl rechts nur so viel ausstreichen, dass es für dich erträglich ist. Sonst wird dort die Produktion noch weiter angekurbelt

2

Er wird meistens an der linken Brust nicht satt. Ist unruhig und meckert.

Leg ihn jetzt immer zuerst links an. Mal schauen ob ich noch was ausgleichen kann.

Danke für deine Antwort

3

Huhu, das gleichr "Problem" habe ich auch! Ich finde es nicht dramatisch das rechts mehr drin ist! Meine maus wird bald 7 Monate, bekommt schon mittafs und abendbrei der seeeehr gerne gegessen wird! Ewig dauert fas stillen jetzt ja nicht mehr also stört es mich nicht 😊
Lg Kathi

4

Ich habe meine zweite Tochter ab dem 7. oder 8. Monat nur noch links gestillt. Rechts hat sie verweigert. Links war immer ihre Lieblingsseite, bei der ersten Tochtet war es auch schon so. Rechts ist die Warze wohl minimal anders. Links war auch immer schon mehr. So ist das halt, es gibt eigentlich immer eine Lieblingsseite... gestillt habe ich noch bis sie 21 Monate alt war, einseitig... das Abstillen der rechten Brust hatte auch gut funktioniert...
Überhaupt nicht schlimm wenn auf der einen Seite mehr kommt als auf der anderen