Stillen/ pumpen aufgeben ?

HallođŸ€— meine Tochter hat mir bei ihrer Geburt ende Februar die Brustwarzen blutig gesaugt, so dass ich wĂ€hrend des Krankenhausaufenthaltes nicht wirklich stillen konnte. Hinzu kommt, dass ich im Grunde gar keine richtigen Brustwarzen habe, sondern diese sehr flach sind und sie nicht weiß wo sie saugen soll.
Im Krankenhaus ist es dann mit HĂŒtchen zu diesen Blutungen gekommen. Zu Hause bekomme ich die HĂŒtchen nicht gut dran, sie halten nicht richtig und die kleine reißt sie mir runter.
Ich habe mir fĂŒr zu Hause eine Pumpe gekauft. Die ersten Tage habe ich es aber sehr unregelmĂ€ĂŸig gemacht, da es doch Recht stressig zu Hause war und so hat meine Milchproduktion zienkuch nachgelassen. Nun Versuche ich sie seit einiger Zeit wieder anzukurbeln. Ich kam Mal auf 60 ml wenn ich beide Seiten gemacht habe fĂŒr insgesamt 20 Minuten. Aktuell komme ich auf aller aller höchstens 20 ml. Meistens ist es weniger.

Ich habe immer noch die Hoffnung dass wenn ich regelmĂ€ĂŸiger Pumpe , das ganze wieder ans Laufen bekomme. Allerdings schaffe ich im Moment höchstens 3 Mal am Tag / 20 Minuten.

Ich Stelle die abgepumpte Milch dann in den KĂŒhlschrank und oft verfĂŒtter ich sie erst gar nicht und kann sie dann natĂŒrlich iwann weg kippen. Das liegt daran, dass wir meistens abgekochtes Wasser in einen FlĂ€chenwĂ€rmer stellen und diese dann bei Bedarf mit pre Milch anrĂŒhren. Die ist dann also fertig, meine eigene Milch aber KĂŒhlschrankkalt, kann also nicht genutzt werden.
Abpumpen und dass in den wÀrmer stellen bzw direkt geben ist blöd weil die Menge nicht reixht

Nun bin ich nicht der Mensch der denkt das stillen unbedingt sein muss!
Meine kleine hat sich vor allem bestimmt schon an sie Flaschennahrung gewöhnt, aber mir persönlich fĂ€llt es unfassbar Schwer das ganze aufzugeben. Selbst wenn ich immer nur Pumpe und es weg SchĂŒtte habe ich das GefĂŒhl das ganze nicht aufgeben zu wollen. Als sei es eine kleine Superkraft 😋
Ich muss dazu sagen, dass ich immer sehr gerne schwanger war und wenn ich das nun aufgebe fehlt mir irgendwie etwas. In keiner Form sagt mir mein Körper dann dass es mein Kind versorgen muss. Vllt versteht ihr was ich meine ...

Jetzt bin ich hin und her gerissen... Es weiter versuchen und vllt iwann sogar wieder stillen können ? Oder doch lieber aufgeben ? đŸ˜«

1

Wieso wirfst du deine wertvolle MuMi weg? Mach sie doch in deinem FlaschenwÀrmer warm. Das dauert 5 bis 8 Minuten. So mache ich das auch!

4

In 5 Minuten wird die Milch leider nicht warm mir unserem wĂ€rmer. Zudem muss ich dann doppelt Milch warm machen. Einmal die pre und dann noch die Muttermilch. Das beides gleichzeitig warm ist ist eher schwierig mit einem wĂ€rmer. Aber ich habe jetzt eh aufgehört â˜ș

2

Hallo.
Das, was du im Moment machst, ist doch total sinnlos. Nicht falsch verstehen, ich meine das nicht böse, aber abpumpen und dann weg schĂŒtten ist ja Quatsch und die Milchproduktion wirst du mit 3x tĂ€glich pumpen nicht anregen sondern vermutlich nicht mal aufrecht erhalten können. Um die Milchproduktion anzuregen mĂŒsstest du mindestens alle 4 Stunden, besser alle 2-3 Stunden pumpen. Ich finde, dein Beitrag liest sich nicht so, als wĂŒrdest du das machen wollen und das ist ja auch völlig in Ordnung, aber dann schenk dir doch die Arbeit und lass es gleich sein đŸ€·
Geht dein Baby denn noch an die Brust? Du schreibst, dass du vielleicht doch noch stillen möchtest. Dann probier das doch nochmal aus. Kuschel dich mit deiner Tochter fĂŒr ein paar Tage ins Bett und dann anlegen, anlegen, anlegen. Das Baby regt die Milchproduktion am besten an.
Wenn du darauf keine Lust hast, oder die wunden Brustwarzen das nicht möglich machen, dann eben nicht. Auch mit Pre bekommt man die Babys groß.
Aber du solltest dich schon entscheiden, was du möchtest, denn im Moment verschwendest du ja nur jeden Tag eine Stunde mit sinnlosem Abpumpen, das bringt ja weder dir noch deiner Tochter etwas.
WĂŒnsch euch alles Gute 🙂

3

Ist es dir denn wirklich wichtig, Muttermilch zu geben? Es liest sich eher so, dass du mit der Pre-Milch sehr gut leben kannst.
Da wĂŒrde ich mir an deiner Stelle die Arbeit mit dem Abpumpen sparen. Es sei denn, es ist realistisch, dass du wirklich alle 2-3 Stunden abpumpen kannst (am besten auch nachts), was ja im Moment zeitlich nicht machbar ist.

Die Muttermilch wegkippen wĂŒrde ich ĂŒbrigens auch auf gar keinen Fall. Du kannst ja auch die 30ml Muttermilch warm machen und danach noch ein halbes FlĂ€schchen Pre nachgeben.

5

Ich habe es aufgegeben .... Es frustuerte mich nur und beides (pre und Muttermilch) zu geben hat mich im Alltag nur gestresst.

Der Punkt war ( was ich ihr auch versucht habe zum Ausdruck zu bringen) das es mir psychisch sehr schwer fiel das ganze aufzugeben, aber ich hab es ja jetzt gemacht und denke mir der Zeit werde ich damit auch zufriedener sein â˜ș