Baby 11 Monate isst auf einmal wenig

Hallo liebe Community,

mein Sohn ist knapp 11 Monate. Seit ca. 1,5 Wochen isst er sehr viel weniger und auch ohne viel Lust.
Erst nimmt er ein paar Löffel oder Stücke (manche Dinge bekommt er mit dem Löffel, manche Stückchen isst er selbst) und dann fängt er an auszuspucken und man bekommt auch nichts mehr in ihn hinein.
Ich weiß, dass essen viel Geduld benötigt und die Kleinen mal besser und mal schlechter essen, aber das er selbst bspw. sein Brot ausspuckt wundert mich doch sehr... 🤔

Hat jemand ähnliches mitgemacht?

Danke und viele Grüße

1

Das machen wahrscheinlich die meisten Eltern mit. Zum einen können es die Zähne sein. Dann tut einfach alles im Mund zu sehr weh um zu essen. Um den ersten Geburtstag rum gibt es auch nochmal einen riesigen Entwicklungsschub und der kann auch dazu führen, dass die kleinen erstmal nicht mehr richtig essen wollen.
Einfach entspannt bleiben und keine (auch nicht versteckten) Druck aufbauen. Also du darfst dir auch keinen Druck machen, dass der kleine doch essen muss. Sonst überträgst du das unweigerlich auf ihn. Biete ihm essen an und lass ihn dann einfach machen. Er weiß was er braucht und wieviel 😉

2

Ja das mit dem keinen Druck aufbauen werde ich mir jetzt ganz fest vornehmen. Gestern hab ich ihm einfach ein paar Stückchen auf sein Tablett gelegt und selbst in Ruhe gegessen. Ihn gar nicht wirklich beachtet. Dann hat er bisschen weiter gegessen 👍🏼😎

Dankeeee

3

Das könnte der Startschuss zur Autonomiephase sein. Je mehr man in die eine Richtung drängt, desto mehr Weigerung erzeugt man. Einfach machen lassen.

„Kein Kind verhungert freiwillig“ ist ein hilfreiches Mantra für diese Zeit 😅